Benzin Häcksler

Ein Benzin Häcksler im eigenen Garten hat viele Vorzüge. Solch ein Häcksler hat eine unbegrenzte Reichweite und verfügt über einen kraftvollen Motor mit dem dazugehörigen Schnittwerk, wodurch auch größere Äste und sogar Stämme kleingehäckselt werden können. Die Anschaffung eines Benzin Häcksler lohnt sich erst bei größeren Gärten mit einem hohen Strauch und Baumbestand. Bei der Auswahl des passendem Häcksler sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, zumal man für einen guten Benzin Häcksler mit mehreren hundert Euro rechnen muss, dafür erhalten Sie im Gegenzug ein Häcksler mit sehr viel Leistung.

Benzin Häcksler im Test:

Vor dem Kauf eines Benzin Häcksler kann es nützlich sein, sich die einzelnen Geräte genau anzuschauen und zu vergleichen, sehr hilfreich dabei sind Erfahrungsberichte von Leuten, welche ein Gerät bereits gekauft und benutzt haben. Auch wir verfügen über einen Benzin Häcksler und haben nachfolgend für Sie einen Erfahrungsbericht bereitgestellt.

  • Der DENQBAR Benzin Häcksler – Es handelt sich hierbei um einen Benzin HäckslerBenzin-Häcksler-DENQBAR mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Der Häcksler verfügt über eine gute Qualität und ausreichend Leistung. Der Häcksler verfügt über eine Motorleistung von 7 PS und unsere Erfahrungen waren bisher durchweg positiv. Es handelt sich bei diesem Gerät um einen Kombi-Häcksler, dieser besitzt sowohl einen großen Einfülltrichter für Grünschnitt, welches mit Schlagmessern zerkleinert wird und zum anderen gibt es einen seitlichen Einfülltrichter für dickere Äste, die durch ein Rotormesser kleingehäckselt werden können.

Kraftstoff für den Benzin Häcksler

Welcher Kraftstoff benötigt ein Benzin Häcksler? Es sollte nur bleifreies Benzin und mindestens Super 95 verwendet und auf Kraftstoff mit Ethanol wie E10 verzichtet werden. Sie benötigen einen Kraftstoffbehälter, welcher die DIN-Norm 7274 oder 16904 erfüllen, damit Sie diesen im Auto transportieren können. Beim Betanken des Häckslers muss der Motor abgeschaltet und abgekühlt sein. Öffnen Sie nun den Tankdeckel und füllen Sie über einen Trichter oder einer Tülle den Kraftstoff hinein. Schließen Sie den Tankdeckel wieder, sobald der Tank voll ist.

Kraftstoff-für-Benzin-Häcksler

Achtung: Rauchen ist beim Betanken des Häcksler verboten, die Dämpfe könnten sich ansonsten sehr leicht entzünden. Zudem darf der Häcksler nicht in geschlossenen Räumen betankt werden.

Wo sollte der Kraftstoff aufbewahrt werden? Der Kraftstoff sollte stets in einem dafür vorgesehenen Behälter aufbewahrt werden, also nur in einem Benzin Kanister. Auf keinen Fall darf der Kraftstoff an einer Heizung oder anderen Wärmequelle stehen. Stellen Sie den Benzin Kanister an einen Ort, wo dieser keinen ständigen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, am besten im Keller oder der Garage, zudem sollten Kinder keinen Zugriff darauf haben.

Motoröl für den Benzin Häcksler

Benzin Häcksler sind mit einem Viertaktmotor ausgestattet und somit wird das Motoröl für die Schmierung und Kühlung des Motors benötigt. Ohne Motoröl darf ein Benzin Häcksler auf keinen Fall betrieben werden, da der Motor ansonsten sich sehr schnell festfahren und somit ein Totalschaden die Folge sein kann. Welches Motoröl benötigt man für einen Benzin Häcksler? In der Regel wird das Motoröl 10W30 verwendet.

Das Motoröl gibt es auf mineralischer, teilsynthetischer und vollsynthetischer Basis. Motoröl auf mineralischer Basis wird komplett aus Erdöl hergestellt. Beim teilsynthetischen Motoröl bestehen die Bestandteile aus Erdöl und synthetischen Zusätzen, wodurch es über deutlich bessere Schmiereigenschaften verfügt als beim mineralischen Motoröl. Das vollsynthetische Motoröl ist ein nach den von den Herstellern gewünschten Eigenschaften produziertes Öl. So wurde das Öl komplett in seine Bestandteile zerlegt und neu wieder zusammengesetzt. Es hat sehr gute Schmiereigenschaften, reduziert den Verschleiß des Motors, sorgt für einen geringeren Kraftstoffverbrauch und mitunter bessere Leistung.

Welches Motoröl soll ich verwenden? Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich teilsynthetisches und vollsynthetisches Motoröl für einen Benzin Häcksler am besten eignet und man auf mineralisches Motoröl verzichten sollte. Warum? Der Motor läuft unter Hochleistung und gerade im Herbst auch noch bei unterschiedlichen Außentemperaturen, wodurch sich die Schmiereigenschaften (Viskosität) verändern kann und teilsynthetische-und vollsynthetische Motoröle sind aufgrund ihrer besseren Eigenschaften hierbei einfach die besser Wahl.

Unsere Erfahrungen mit Motoröl für den Benzin Häcksler:

Wir besitzen selbst einen Benzin Häcksler und verwenden dafür das Universal Gartengeräte-ÖL 10W30 von LIQUI MOLY. Das Öl gibt es in der 1 Liter Flasche zu kaufen und hat einen integrierten Einfüllstutzen, welcher sich herausziehen lässt und sich als sehr praktisch erwiesen hat. Unsere Erfahrungen mit diesem Motoröl sind durchweg positiv und es gibt nichts zu beanstanden.

Motoröl-Benzin-Häcksler

Die Wartung und Pflege eines Benzin Häcksler

Eine regelmäßige Wartung und Pflege bei einem Benzin Häcksler ist sehr wichtig, diese benötigt zwar etwas mehr Aufmerksamkeit als bei einem Elektro Häcksler, mit etwas Übung sollte diese jedoch auch für Sie kein großes Problem darstellen. Welchen Umfang umfasst die Wartung und Pflege bei einem Benzin Häcksler?

  • Eine Säuberung empfiehlt sich nach jede Arbeitseinsatz, um die Häckselspäne und Staub zu entfernen, sehr gut gelingt dies mit einem Druckluftkompressor, ein einfacher Handfeger tut es aber auch.
  • In regelmäßigen Abstände sollte der Luftfilter gereinigt werden, so dass der Motor stets genügend Sauerstoff erhält.
  • Das Motorenöl muss nach einer bestimmten Laufzeit ausgetauscht werden, den genauen Intervall schreibt der Hersteller vor.
  • Eine regelmäßige Kontrolle der Zündkerze ist ratsam, setzt sich an der Elektrode Ruß ab, sollte dieser entfernt werden.
  • Nimmt die Schnittleistung ab, gilt es die Messer zu schärfen.

Gehörschutz, Schutzbrille und Arbeitshandschuhe tragen

Ein Benzin Häcksler ist sehr laut, daher ist es sehr empfehlenswert, immer einen Gehörschutz zu tragen, um sich vor dem Lärm ausreichend zu schützen. Des Weiteren ist eine Schutzbrille sehr ratsam. Benzin Häcksler verfügen zwar über Komponenten, welche das Herausfliegen von Kleinteilen verhindern sollen, es kann jedoch immer mal passieren, deshalb ist eine Schutzbrille sehr wichtig. Auch die Hände müssen ausreichend durch Arbeitshandschuhe geschützt werden. Durch die hohe Leistung des Häcksler wird das Schnittgut sehr schnell eingezogen und ohne Arbeitshandschuhe kann es mitunter zu Blessuren an den Händen kommen.

Häcksler Arbeitsschutz

Wann darf ich mit einem Benzin Häcksler arbeiten?

Ein Benzin Häcksler zählt zu den lärmintensiven Geräten, somit muss man sich ganz besonders an die gesetzlichen Ruhezeiten halten sowie an die Gemeindeordnung und Miet- bzw. Pachtverträge. Laut der Bundes-Immissionsverordnung dürfen Geräte und Maschinen zwischen 20.00 Uhr bis 7.00 Uhr an Werktagen nicht betrieben werden. Für lärmintensive Geräte worunter auch ein Benzin Häcksler zählt gilt zusätzlich die Mittagsruhe von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr, zusätzlich wird die allgemeine Ruhezeit auf 17.00 Uhr bis 9.00 Uhr verlängert. Am Sonntag und an Feiertagen darf der Häcksler gar nicht benutzt werden.

Welche Anbieter und Hersteller von Benzin Häckslern gibt es?

Die Anzahl an Herstellern und Anbietern ist auch bei Benzin Häcksler sehr groß. Wichtig ist dabei zu unterscheiden, für welchen Einsatzzweck der Häcksler konzipiert ist. So gibt es Benzin Häcksler für den privaten Gebrauch und es gibt wiederum Benzin Häcksler für den gewerblichen Gebrauch.

Hersteller und Anbieter für Benzin Häcksler:

  • VIKING, DENQBAR, Dolmar, HECHT, Atika, LUW, MTD, LUMAG, GÜDE, HELO, Holzinger, Cramer, Woody, BGU, BENZ

Schreibe einen Kommentar