Birnbaum – Blätter rollen sich ein, an der Unterseite sind rote Flecken

Kräuselkrankheit, Pilz

Die Blätter kräuseln sich (rollen sich ein), es bilden sich orangefarbene rote Flecken und Pusteln. Unregelmäßig, bauchig aufgetrieben, hellgrün bzw. rötliche Deformationen treten an den Blättern auf, später an den Früchten, die Blattbüschel verkrüppeln, es kommt zu einem vorzeitigen Frucht- und Blattabwurf.

Vorbeugen gegen den Befall: Die Krone sollte regelmäßig ausgelichtet werden, durch die ausreichende Belüftung und das Abtrocknen des Laubes kann der Befall eingedämmt werden, Pilze brauchen Feuchtigkeit. Der Baum sollte regelmäßig gekräftigt werden, ein Besprühen mit Brennnesselsud/Jauche stärkt das Blattwerk, ein regelmäßiges gießen mit Brennnesselsud/Jauche sorgt für eine optimale Nährstoffversorgung. Auf eine zusätzliche Versorgung mit Stickstoffdünger sollte verzichtet werden.

Bekämpfung: Rückschnitt der befallener Triebe bis ins gesunde Holz, das Schnittgut sollte entsorgt werden. Pilze vertragen keine Säure, es kann mit einer Essigmischung, Wasser + Essig halb und halb, oder einem Pilzschutzmittel gespritzt werden.

Schrotschusskrankheit

Rötliche Flecken bilden sich anfangs beim Befall durch den Pilz.

Bekämpfung: Die Baumscheibe sollte mit Mulch (kein Rindenmulch) bedeckt werden, eine Unterpflanzung mit Zwiebeln und Knoblauch wirkt sich positiv auf die Bekämpfung aus. Auf Grund der Schwächung des Baumes sollte dieser regelmäßig stark bewässert werden.

Das Gießen und Besprühen des Baumes mit Brennnesseljauch/Sud kräftig den Baum (Informationen über Brennnesseljauche/Sud findet man bei GartenBob.de).

Informationen über die Schrotschusskrankheit findet man bei GartenBob.de in der Kategorie „Krankheiten & Schädlinge“ unter „Schrotschusskrankheit“.

Birnengitterrost (Rostpilz)

Informationen über den Pilz findet man bei GartenBob.de in der Kategorie „Schädlinge & Krankheiten“ unter „Birnbaum Krankheiten“. Da der Pilz im Wacholder überwintert, ist zu überlegen, Birnegitterrost oder Wacholder, entscheidet man sich für die Birne, sollte der Wacholder entfernt werden.

Steht der Wacholder auf den Nachbargrundstück gibt es ein Problem. Kann man den Nachbarn überzeugen, seinen Wacholder zu entfernen, kann man diesen eine andere Konifere spendieren, ansonsten wird die Bekämpfung des Birnengitterrost schwierig.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Roland,
    wir haben eben diese Probleme mit einem unserer Bäume. Danke für diesen Artikel er hat uns sehr weitergeholfen.

    MfG, Heinz

Schreibe einen Kommentar