Blumenerde nimmt kein Wasser auf

Gießen vergessen, die Erde im Blumentopf ist eingetrocknet und das Gießwasser läuft durch. Blumen umtopfen und die Blumenerde im Sack (Bild 1) ist mehr als Trocken, es lässt sich zwar umtopfen, nur das Wasser läuft durch.

Blumenerde nimmt kein Wasser auf

Den eingetrockneten Blumentopf könnte man in neue frische Blumenerde umtopfen, was aber ein Risiko ist so lange der Wurzelballen trocken ist, da die kleinen Saugwurzeln beschädigt werden können und das Anwachsen der Pflanze erschwert wird.

Eine Ursache ist, dass der Topf voll mit Wurzeln ist und nur noch etwas Erde oben auf liegt, umtopfen ist angesagt. Die Pflanze vorsichtig aus dem Topf nehmen, die Wurzeln lockern und abgetrocknete Wurzeln entfernen. Um einen Neuaustrieb von Wurzeln anzuregen können die Wurzeln etwas zurückgeschnitten werden, dabei sollte alte Blumenerde die zwischen den Wurzeln hängt entfernt werden. Durch den Rückschnitt kann die Pflanze mit neuer Erde wieder in den alten Topf gepflanzt werden. Dies ist angebracht wenn die Pflanze nicht zu groß werden soll, weniger Platz und zurückschneiden der Wurzeln lässt die Pflanze langsamer wachsen. Durch die neue Blumenerde sollte nicht gleich gedüngt werden, dass ist so lange nicht nötig so lange die Pflanze keine Mangelerscheinungen zeigt.

Wenn die Blumenerde vollkommen ausgetrocknet ist wäre die einfachste Möglichkeit den Topf Ins Wasser zu tauchen (Bild 2). Dabei sollte der Topf langsam unter Wasser getaucht werden da sonst die trockene Erde regelrecht heraus gespült werden kann. Hat sich nach einiger Zeit die Erde vollgesaugt und es kommen keine Luftblasen mehr aus der Erde kann der Topf wieder aus dem Wasser. Der Topf sollte noch eine Weile abtropfen können bevor er wieder in den Übertopf oder auf den Untersetzer gestellt wird.

Blumenerde nimmt kein Wasser

Bei sehr großen Blumentöpfen oder Kübeln die nicht getaucht werden können, kann an das Gießwasser ein Tropfen Spiritus oder Spülmittel zugegeben werden, diese löst die Oberflächenspannung des Wassers das Wasser bleibt an der Erde und läuft nicht mehr so schnell durch, die Pflanze nimmt dadurch keinen Schaden solange es sich nur um einen Tropfen handelt.

Wird das Tauchverfahren angewandt sollte das Tauchwasser abgestanden sein. Man muss nicht wie auf dem Foto 2 ein Fass nehmen, einen Tag vorher das Wasser in einen Eimer füllen und einen Tag stehen lassen, dadurch kann sich die Wassertemperatur der Umgebungstemperatur anpassen.

Tauchen in einem Waschbecken sollte nur bei kleinen Töpfen angewandt werden da Waschbecken zwar breit aber nicht tief genug sind.

Schreibe einen Kommentar