Dekorationen für den Garten

Ein Garten mit seiner Pflanzenvielfalt bringt Ruhe in den sonst so hektischen Alltag. Das viele Grün wirkt beruhigend und entspannend. Jeder Garten sollte von seinen Besitzer so angelegt werden, dass jedes Familienmitglied seinen Platz findet. Oft wird ein Grundstück mit einem schon angelegten Garten gekauft und dann bleibt alles so wie es ist. Der Garten ist aber von den Vorbesitzern nach dessen Interessen und Bedürfnissen eingerichtet worden, was nicht heißt, das die Gestaltung auch zu den neuen Besitzern passt.

Natürlich kann man aus Bequemlichkeit alles so lassen wie es ist und sich dem Garten anpassen, dass ist aber keine Garantie, dass der Garten seinen Zweck erfüllt. Es kann ungewollt zum Stress werden, wenn die einzelnen Bereiche wie Gemüsegarten, Kompostplatz, Kräutergarten, Platz zum Wäschetrocknen, PKW-Stellplatz, Erholungsbereich, Wasser, Terrasse, Spielplatz und die Grillecke nicht harmonisch abgestimmt sind. Der Einklang mit der Natur richtet sich immer nach der Sicht derer, die den Garten auch nutzen. Sind die einzelnen Bereiche der Gartennutzung nicht auf die Interessen der Nutzer abgestimmt, wird der Garten nur zum zweiten Arbeitsplatz.

Um den Garten seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen muss dieser nicht gleich komplett neu umgebaut und alles umgepflanzt werden. Oft sind es nur Kleinigkeiten die geändert werden müssen, diese kleinen Änderungen können dazu beitragen, das ohne viel Aufwand und Kosten der Garten zu einem Platz der Entspannung und Erholung wird.

Deko Garten

Ein wichtiger Punkt bei der Gartengestaltung: Ein Garten ist für den Menschen da und nicht der Mensch für den Garten

Harmonie und Ausgewogenheit gehören zu den Grundlagen bei der Gartengestaltung und schon der Einsatz von Deko-Artikeln kann die ganze Gartenstruktur verändern. Im Vorfeld sollten auch der Einsatz von Deko-Artikeln geplant werden. Diese optimal platziert und harmonisch in das Gartengrün eingepasst, bringen je nachdem Leben oder Ruhe in den Garten. Eine Vielzahl von Deko-Artikeln können auch die Gartenarbeit erleichtern, sie sind nicht nur Anschauungsobjekt, sondern lassen sich nutzbringend anwenden. In erster Linie dienen die Gestaltungselemente als Kunstwerke erfüllen erst danach ihre Aufgabe.

Ein paar Dekobeispiele:

  • Ein Stuhlkissen ist ein Stuhlkissen, so lange es wahllos gekauft wird, mit dem richtigen Muster und passend zu den Gartenmöbeln sowie dem Garten können diese dekorativ wirken. Sie erfüllen dann zwei Dinge, einmal als Sitzkissen und zweitens als Dekoration.
  • Ein Klangspiel, schon beim kleinste Windzug erklingen die Töne und tragen zur Entspannung bei. Beim Einsatz eines Solar-Klangsiel lassen sich in der Dunkelheit noch zusätzlich Lichteffekte erzeugen.
  • Der Balkonsonnenschirm passt auch auf jede Terrasse. Dieser wirkt sehr Dekorativ, ist platzsparend und erfüllt seinen Zweck als Schattenspender.
    Solar- Weglichter im Steindekor erfüllen den Zweck der Beleuchtung und als Gestaltungselemente.

Im Deko-Bereich gibt es eine Vielzahl von Artikeln, die auf den ersten Blick nicht nach Deko aussehen. Diese dienen hauptsächlich als Arbeitsmittel und sind erst auf dem zweiten Blick Dekoration.

  • Ein Wassertrio ermöglichte den Anschluss von drei Wasserschläuchen an einen Wasserhahn. Es erleichtert die Gartenarbeit und ist auf Grund seiner Bauart auch gleich Dekoobjekt.
  • Das Gartenzubehör-Regal für den Außenbereich sorgt für Ordnung unter den ständig benötigten Gartengeräten. Das Regal ist eben nur praktisch, erspart aber das ständige wegräumen der Gartengeräte, der Deko-Zweck ist die daraus folgende Ordnung der Platzierung.
  • Ein Multi-Griff dient zu zusammenhalten von Leitungen oder dem Gartenschlauch. Der Deko-Effekt wird zwar nicht durch den Griff erzeugt sondern durch den ordentlich gelagerten Gartenschlauch oder die Elektrorasenmäher – Leitung.

Wo und wie findet man die passenden Deko-Artikel?

An aller erster Stelle steht die Planung. Um eine Dekoration wirkungsvoll einsetzen zu können sind Größenverhältnis, Architektur und Umfeld, Stiel des Gartens, Proportionen, Größenverhältnisse, Kontraste, Farben und Nutzen zu beachten. Um die Planung zu erleichtern ist es angebracht, diese an Ort und Stelle zu tun, im Garten. Vor Ort lässt es sich besser planen, es ist praktischer das Angebot im Garten zu haben und von der Schaukel oder vom Sofa aus die gewünschten Elemente auszusuchen. Den Garten kann man nicht mit in den Deko-Markt nehmen, aber man kann den Deko-Markt in den Garten oder nach Hause holen. Wir haben die Möglichkeit unter www.moderne-hausfrau.de gefunden, einfacher geht es nicht. Hier hat man gleich alles für die Gartenplanung und alle Dinge, die den Alltag betreffen wie Bekleidung & Accessoires, Wohnen & Haushalt, Küche, Spiel & Spaß sowie Gesundheit & Körperpflege.

Dekorationen für den Garten

Dekoration im Garten einsetzen

Die Dekoelemente sollten nicht kunterbunt im Garten verteilt werden sonder konzentriert. Ein Gartenzwerg hier, eine Laterne dort, wieder fünf Meter weiter eine Dekoblume bringt viel zu viel Unruhe in den Garten und wirkt unaufgeräumt. Auch zu viele verschiedene Elemente sind nicht angebracht, jeder Garten hat seinen eigenen Stil und dazu sollten auch die Dekoelemente passen. Bei dem Einsatz von Dekoelemente kann man vorgehen wie jemand der eine Sammelleidenschaft hat. So wie ein Briefmarkensammler in den seltensten Fällen noch Kuhglocken sammeln wird und der Bierkrugsammler zwischen den Krügen keine Milchkannen platziert. Wer trotzdem eine kunterbunte Deko wünscht, sollte sich dazu einen Platz aussuchen. Ein kunterbunt gestaltetes Pavillon oder die vielfältig dekorierte Grillecke kann sehr wirkungsvoll sein. Nur nicht alles im gesamten Garten verteilen.

Schreibe einen Kommentar