Den Brocken in Ruhe genießen – Unterwegs mit GartenBob

Der Brocken ist während der Ferienzeit ein wahrer Besuchermagnet. Die Wanderwege sind gut gefüllt und die Dampfloks befördern immer neue Besucher zur Brocken Spitze. Viele Leute wollen besonders während der Sommerferien auf den Brocken, was auch verständlich ist, denn schließlich bekommt man bei schönem Wetter einen tollen Fernblick. Bei klarer Sicht kann man bis zu 150 Kilometer weit schauen, alleine deswegen lohnt sich bereits der Aufstieg oder die Fahrt.

Wann hat man den Brocken für sich alleine?

Eine gute Referenz ist die Brockenbahn, da es die bequemste Möglichkeit ist auf den Brocken zu gelangen. Die erste Bahn fährt um 8:55 Uhr von Wernigerode aus los und erreicht gegen 10:36 Uhr den Gipfel, spätestens dann wird es während der Hauptsaison richtig voll, gleichzeitig strömen auch immer mehr Wanderer ein.

Brocken ohne Besucher

Ganz früh am Morgen befinden sich kaum Leute auf dem Brocken, somit lohnt sich der frühe Aufstieg.

Gerade im Sommer ist der frühe Aufstieg aufgrund der kühlen Temperaturen auch noch sehr angenehm.

Gerade im Sommer ist der frühe Aufstieg aufgrund der kühlen Temperaturen auch noch sehr angenehm.

Wer den Brocken in Ruhe genießen möchte, der sollte seine Aufstieg früh am Morgen beginnen, am besten gegen 6:00 Uhr. Wer beispielsweise von Schierke aus läuft, der benötigt über das Eckerloch ca. 90 Minuten und über die Alte Bobbahn dauert es ein klein wenig länger. Während dieser Zeit sind nur vereinzelt Wanderer auf dem Weg zur Brockenspitze und man selbst kann die Natur beim Ausstieg genießen. Im Video gibt es noch ein paar Impressionen.

Schreibe einen Kommentar