Der Kauf eines Gartenhaus lohnt sich

Ein Gartenhaus darf in keinem Garten fehlen, bietet es deren Besitzer doch viele Annehmlichkeiten. So dient es als Rückzugsort, wenn man einmal seine Ruhe haben möchte oder als Schutz, sollte es draußen einmal regnen oder zu heiß sein. Die Anschaffung einer Gartenlaube lohnt sich sehr und wenn Sie gerade einen Kauf planen, so haben wir für Sie einige nützliche Tipps.

Wo kann man ein Gartenhaus kaufen?

Der einfachste Weg wäre der Baumarkt. Allerdings ist die AuswahlPflanzen für Balkon an Gartenhäusern dort sehr begrenzt. Wer es lieber etwas individueller haben möchte, sollte eine Fachhändler aufsuchen, dort gibt es nicht nur eine deutlich größere Auswahl, man wird zudem auch noch sehr gut beraten und das Gartenhaus kann auf die eigenen Anforderungen besser angepasst werden.

Was kostet ein Gartenhaus?

Der Preis spielt bei der Auswahl sicherlich auch eine Rolle. Die Standardgartenhäuser, wie man sie aus Baumärkten kennt, bekommt man in der Regel ab 700 Euro zu kaufen. Wer es individueller haben möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen.

Unsere Empfehlung: Lassen Sie sich bei der Auswahl genügend Zeit. Niemand setzt Sie beim Kauf eines Gartenhauses unter Druck. Notieren Sie auf einem Zettel alle Dinge, die ihr zünftiges Gartenhaus erfüllen soll.

Welche Arten von Gartenhäusern gibt es?

Die Varianten an Gartenhäusern sind wirklich sehr vielfältig, für jeden Geschmack gibt es das passende Häuschen. Sehr beliebt und zudem weit verbreitet sind Gartenhäuser aus Holz. Dies ist auch verständlich, da sie in der Anschaffung sehr günstig sind und sich in kurzer Zeit aufbauen lassen. Auf www.gartenhaus.at sind wir auf eine sehr gute Übersicht gestoßen, wo Sie einen Überblick über die verschiedenen Varianten erhalten. Vom persönlichen Geschmack finden wir besonders die Blockhäuser sehr interessant.

Worauf beim Gartenhaus achten?

Zuerst muss es einem selbst gefallen und zum Stil des eigenen Gartens passen. Wichtig ist, sich vorab zu informieren, ob eventuelle Baugenehmigungen erforderlich sind, was gerade bei sehr großen Gartenhäusern der Fall sein kann. In Kleingartenanlagen gibt es zudem spezielle Anforderungen, welche erfüllt werden müssen, sowie Regelungen in der Satzung. Eine gute Übersicht erhalten Sie bereits im Bundeskleingartengesetz.

Ein Gartenhaus mit Gewächshaus

Der Kauf eines Gewächshauses, welches an das Gartenhaus integriert wird, kann sich sehr lohnen. Entweder das Gewächshaus wird seitlich an die Gartenlaube angebaut oder an der vorderen Front gleich als Wintergarten umfunktioniert. Das Gewächshaus bzw. der Wintergarten bietet somit nicht nur wesentlich mehr Anbaufläche für Gemüse, sondern erweitert zugleich auch noch den Wohnbereich.

Schreibe einen Kommentar