Gartenarbeit im Juli

Genießen Sie den Sommer und machen von der Gartenarbeit einmal Pause. Die große Unkrautwachstumszeit ist vorbei, auf den Beeten haben die Kulturpflanzen schon eine stattliche Größe erreicht, so das man nur noch vorsichtig hacken kann.

Eine regelmäßige Bodenlockerung ist wichtig, mit einem Gruber ( Gartengerät mit 3 gebogenen Haken ) kann man ohne die Wurzeln der Pflanzen zu beschädigen den Boden lockern.

Sind die Erdbeeren abgeerntet kann man das Laub zurückschneiden. Den Freiraum zwischen den Erdbeeren können Sie nun nutzen und Wintergemüse wie Rosenkohl oder Grünkohl pflanzen.

Haben Sie ein Bett abgeerntet können die Folgesaaten eingebracht werden wie Feldsalat, Radicchio oder Chinakohl weiter können Wirsingkohl, Rosenkohl oder Grünkohl gepflanzt werden. Sollte Ihre alten Erdbeerpflanzen nicht mehr soviel Ertrag bringen, nehmen Sie die Senker und richten ein neues Erdbeerbeet an anderer Stelle ein.

Wenn Sie im Winter frische Petersilie in der Küche verwenden wollen wird es Zeit diese in Blumentöpfe oder Balkonkästen zu sähen. Diese stellen Sie ins Gewächshaus oder in den Frühbeetkasten. Dort kann sie bis zum Spätherbst verbleiben. Ein regelmäßiges gießen ist erforderlich.

Kurz vor dem ersten Frost kommt sie an einen hellen und warmen Standort, am besten aufs Fensterbrett. Schnittlauch graben Sie im Garten aus und pflanzen diesen in Töpfe, er kann im Spätherbst auch ans Fenster.

Schreibe einen Kommentar