Insektenschutzrollos und Gitter lassen Insekten draußen

Gerade in der warmen Jahreszeit möchte man des Öfteren lüften oder an schwülen Sommernächten gänzlich die Fenster offen lassen. Während sich tagsüber das Eindringen von Insekten in Grenzen hält, reicht am Abend bereits eine Lichtquelle aus und das Gartenhaus oder der Wintergarten wird von Mücken, Motten und Co belagert. Natürlich seien auch die Fliegen erwähnt, welches es sich auch am helllichten Tage nicht nehmen lassen, in die Räume einzudringen.

Es wäre sicherlich sehr einfach kurzfristig diverse Mittel (Sprays, Insektenvernichter, Klebebänder, usw.) anzuwenden, welche es zu kaufen gibt, nur ist der Erfolg nur kurzfristig und wenig später fliegen die nächsten Insekten durchs Haus oder der Wohnung. Viel effektiver ist es auf lange Sicht, wenn man etwas mehr Geld investiert und dafür sorgt, dass die Insekten gar nicht mehr hineingelangen. Einige Möglichkeiten möchten wir Ihnen kurz vorstellen.

Insektenschutz Fenster

Insektenschutzrollos bieten viel Komfort

Insektenschutzrollos haben gleich mehrere Vorteile. Zum einen bietet ein Insektenschutzrollo die Möglichkeit an, sein Fenster offen zu lassen, somit ist die Belüftung der Zimmer zu jeder Tageszeit möglich. Des Weiteren lässt sich solch ein Rollo leicht entfernen, falls man das Fenster wieder verschließen oder säubern möchte. Einfach am Griff gezogen und schon rollt sich der Insektenschutz nach oben auf.

Wo gibt es Insektenschutzrollos zu kaufen? Der Baumarkt wäre unter anderem eine Anlaufstelle. Allerdings ist die Auswahl von Baumarkt zu Baumarkt sehr unterschiedlich. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Auswahl sehr überschaubar ist und man mitunter gerade bei größeren Fenstern oder Formen nicht immer fündig wird.

Deutlich einfacher und bequemer geht es über das Internet. Es gibt zahlreiche Anbieter, welche sich auf Insektenschutzrollos und Sichtschutzelemente spezialisiert haben. Solch ein Anbieter ist beispielsweise Velux, dieser bietet in seinem Onlineshop eine breite Auswahl an.

Anders als bei einem Baumarkt ist hierbei die Chance sehr groß, ein Insektenschutzrollo passend für die eigene Fenstergröße zu finden. Über die Schnellauswahl wird einfach das eigene Fenster ausgewählt, anschließend die Art der Bedienung und die Farbe und schon kann das Rollo bestellt werden. Durch die gute Verarbeitung und Qualität ist eine lange Lebensdauer garantiert.

Insektenschutznetze sind günstig in der Anschaffung

Insektenschutznetze sind in vielen Baumärkten erhältlich, diese gibt es bereits für unter 10 Euro zu kaufen. Die Netze lassen sich dabei auf die passende Länge zurechtschneiden und werden mittels Klebeband und Klettband oder Magnet außen am Fensterrahmen befestigt. Leider lässt die Befestigung oft zu wünschen übrig und mitunter lösen sich die Netze bereits nach wenigen Wochen ab. Mitunter ist es dann notwendig, nach einer besseren Lösung zu suchen.

Ein Insektenschutz selber bauen

Ein Insektenschutz können Sie für ihr EigenheimEigenbau Insektenschutz oder Gartenhaus auch selber bauen, so wie wir es bei einigen unserer Fenster gemacht haben. Hierzu benötigen Sie lediglich zwei bis drei Dachlatten, welche auf die passende Länge zurechtgeschnitten und mittels Winkelverbinder miteinander befestigt werden. Anschließend wird eine Seite mit dem Insektenschutznetz belegt und mit Hilfe eines Tackers befestigt. Besteht die Hauswand aus Holz, kann der Insektenschutz mit Schrauben daran befestigt werden.

Wie sieht es eigentlich mit den Türen aus?

Für die Eingangstür gibt es auch mehrere Möglichkeiten. So gibt es Insektenschutztüren, welche einfach in den Türrahmen integriert werden. Sehr beliebt sind Vorhänge aus Perlen, Holz oder Kunststoffstreifen, auch diese verfehlen ihre Wirkung nicht.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Artikel, der in Kooperation mit Velux entstand.

Schreibe einen Kommentar