Kompressor im Garten

Luft im Garten hat jeder Gärtner genügend, wenn diese aber in komprimierter Form vorhanden ist, wird die Luft zu einem praktischen Hilfsmittel für den Gärtner. Was in modernen Handwerksbetrieben nicht wegzudenken ist, ist eine Druckluftanlage mit verschiedenen Anschlussmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Geräte. Eine Druckluftanlage kennen die meisten Gärtner nur an der Tankstelle und denken dabei nur an die Luft der Autoreifen oder das Fahrrad.

Druckluft im Garten

Druckluft im Garten kann vielseitig eingesetzt werden, was vorher ein Problem war wird mit Druckluft im wahrsten Sinne weggeblasen. Handwagen, Schubkarre, Sachkarre und der Rasenmähertraktor alles Geräte die für die Räder Luft benötigen. Bei diesen Geräten ist es genau so wichtig immer den richtigen Reifenfülldruck zu haben wie beim Auto. Auch ein Schubkarrenrad verliert im laufe der Zeit die Luft, je weniger Luft auf dem Rad je anstrengender wird das Schieben und je weniger Material kann man aufladen. Den Unterschied merkt man nicht wenn die Luft weniger wird sondern wenn man den Reifen wieder ordnungsgemäß gefüllt hat.

Auch für die Spielzeuge der Kinder ist ein Druckluftanschluss mit Füllschlauch eine praktische Sache, Luftmatratze, Bälle, Hüpfburg, Dreirad, Roller und Fahrrad alle diese Dinge brauchen Luft.

Das mühsame Aufpumpen mit einer Handpumpe oder per Mund fällt weg.

Druckluft für die Gartengeräte

Die Gartengeräte müssen natürlich nicht aufgepumpt werden aber gereinigt. Nach dem Rasen mähen landet der Rasenmäher meistens im Abstellraum, an das säubern des Mähgehäuses innen wird nicht gedacht. Schicht für Schicht wird der anhaftende Rasen am Innengehäuse immer dicker bis es bei mähen das abgeschnittene Gras nicht mehr so richtig im Fangkorb landet oder bei dichteren Rasen das Messer gebremst wird.

Der Rasen wird zwar weiter abgeschnitten aber mit geringerer Drehzahl wobei ein unsauberer Schnitt entsteht.

Benutzt der Gärtner eine Druckluftpistole mit flexiblen Schlauch lässt sich der anhaftende Rasen nach jeder Benutzung problemlos entfernen ohne mühsam mit einem Holzstück oder der Drahtbürste zu arbeiten.

Verschmutzte Heckenschere, Kettensäge und diverse andere Gartengeräte sind in kürzester Zeit gesäubert.

Druckluft für Zusatzgeräte

Ist erst ein Kompressor vorhanden sind dem Hobbyhandwerker in Sachen Technik keine Grenzen gesetzt. Die Vielzahl der Zusatzgeräte wie Tacker, Schrauber, Nagler, Klammergeräte, Winkelschleifer, Feiler, Bohrmaschinen, Blechscheren, Nietgeräte, Sägen, Ratschenschrauber, Sprühpistolen, Fett- und Silikonpressen, Spritzpistolen, Astscheren oder Sandstrahlpistolen lässt keine Möglichkeit aus kreativ tätig zu sein.

Damit wird jede Reparatur in Haus, Hof und Garten mit Leichtigkeit erledigt.

Schlauch Kompressor

Was wird benötigt für eine Druckluftanlage?

Die erste Anschaffung ist ein Kompressor, allerdings ist vor dem Kauf genau zu überlegen welches Tankvolumen (Luft), die Leistung und Abgabevolumen benötigt wird.

Für den gelegentlichen Einsatz als Luftpumpe oder für die Luftpistole ist ein geringeres Volumen nötig als wenn rund um die Uhr die Gartenmöbel lackiert werden oder mittels Presslufthammers das halbe Haus abgerissen werden soll.

  • Wie viele Anschlussmöglichkeiten (Abnahmestellen) sollen vorhanden sein?
  • Wie viele Kupplung und Verteiler werden benötigt?
  • Soll es ein stationärer oder beweglicher Kompressor sein?
  • Welche Zusatzgeräte werden benötigt?
  • Wie viele Meter Luftschlauch werden benötigt?

Hat man alle bedacht und alle benötigten Teile sind vorhanden, heißt es nur noch Aufstellen des Kompressors, mittels Schnellkupplung den Luftschlauch und das Arbeitsgerät anschließen, Stecker in die Steckdose und einschalten fertig.

Beachten Sie beim Arbeiten mit Druckluftgeräten die Sicherheitsbestimmungen und den Arbeitsschutz!

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi, ich habe letzten Sommer auch lange nach Argumenten für oder gegen einen Kompressor für den Garten gesucht und kann sagen, dass die Anschaffung sich gelohnt hat. Ich habe die Druckluft hauptsächlich für die Reinigung vom Rasenmäher oder wie du im Artikel erwähnt hast für das Spielzeug (insbesondere Bälle) genutzt. LG, Stefan

    • Kompressor für den Garten

      Hallo Stefan,

      so praktisch die Druckluft für die Technik ist, so praktisch wird sie in diesem Sommer noch fürs Wohlbefinden und zur Entspannung genutzt. Nach Beschaffung eines Holzbottich oder Holzbadewanne wird daraus ein Whirlpool.

      In den Boden der Wanne werden mehrere Luftdüsen eingebaut und über ein Verteiler an den Kompressor angeschlossen, fertig ist der Whirlpool. Um zu vermeiden das ständig der Kompressor läuft, wird noch ein zusätzlicher Druckluftbehälter mit einem großen Luftspeichervolumen installiert. Ins Luftsystem kommt noch ein Regelventil, so lässt sich noch die Stärke der Luftzufuhr ins Wasser regeln. Wenn das Ganze Spaß macht ist noch geplant eine Teichheizung ins Wassersystem einzubauen, um auch im Winter den Spaß an der frischen Luft genießen zu können.

      Viel Spaß mit dem Druckluftbehälter
      GartenBob

Schreibe einen Kommentar