Kurz vor der Reife der Früchte der Johannisbeere – Früchte faulen und fallen ab

Schadbildsystematik:

Die Früchte sind kurz vor der Reife, sie werden braun, weich, faulig und fallen ab. Werden die betroffenen Früchte täglich entfernt, stabilisiert sich das Schadbild, Fruchtausfall ca. 50%. Werden die betroffenen Früchte nicht entfernt würde es zu einem 100 %-tigen Fruchtausfall kommen.

Ursachen

Witterungseinflüsse können zum Faulen und Abfallen der Früchte führen, was aber sehr selten vorkommt, da die Beere gegenüber Witterungseinflüsse sehr widerstandsfähig ist. Da die Symptome an allen Sträuchern auftreten und dies über zwei Jahre, kann man die Witterungseinflüsse ausschließen.

Würde es sich bei dieser Regelmäßigkeit um Schädlinge handeln, würde dies erkennbar sein. Als weiteres kann es sich um den Befall von Pilzen oder Vieren handeln, die von Beere zu Beere übertragen werden. Durch das Absammeln wird die Übertragung reduziert.

Eine genaue Diagnose ist nur im Labor möglich

Bekämpfung

Eine Bekämpfung ist nicht möglich, so bleibt nur das Absammeln der befallenen Früchte.

Weitere Möglichkeit

Zu empfehlen wäre das Entfernen der befallenen Pflanzen, um eine Verbreitung auf andere Grundstücke zu vermeiden. Die Pflanzen sollten sofort entsorgt werden, auf keinen Fall auf dem Grundstück zwischengelagert werden. Am Standort sollten über Jahre keine neuen Beeren gepflanzt werden. Eine Neupflanzung sollte so weit wie möglich entfernt erfolgen.

Schreibe einen Kommentar