Pflanzen für den Garten

Wer die Wahl hat, hat die Qual da das angebotene Pflanzensortiment kaum noch überschaubar ist. Ihren Geschmack sind keine Grenzen gesetzt schließlich bleibt es Ihnen überlassen ob neben der Palme im Kübel Radieschen wachsen oder Feilchen.

Vor der Auswahl der Pflanzen sollten man sich Gedanken machen wie der Garten gestaltet werden soll:

  • Ob als Gemüse- und Obstgarten, als Naturgarten, Wassergarten, perfekt gestylter super aufgeräumter naturfeindlicher Garten oder alles in einen harmonisch im Einklang für jeden etwas.
  • Es gibt keine Pflanze die 365 Tage im Jahr blüht, die meisten blühen nur wenige Tage, es gibt nur wenige bunte Farben aber tausende Grüntöne.
  • Die Größe des Gartens spielt eine wesentliche Rolle bei der Auswahl der Pflanzen wie Spindeln, Mittel- oder Hochstamm.
  • Dauersommerblüher sind in den meisten Fällen Exoten, Pflanzen die ein Winterquartier brauchen, also im Frühling herausräumen und im Herbst wieder ins Winterquartier.
  • Der Garten sollte der Umgebung und den Standortbedingungen angepasst sein. Im Bild 1 passt sich die Magnolie dem Landschaftsbild an, obwohl es bis zum Berg im Hintergrund noch ca. 100m sind und dazwischen noch ein Flüsschen fließt. Die Magnolie wird immer auf der selben Höhe gehalten so bleibt der Hintergrund optimal im Bild. Eine Konifere wäre an dieser Stelle absolut fehl am Platz.
  • Im Bild 2 passen die Bodendecker zu den Borden die als Betteinfassung dienen als pflegeleichte Rabatte neben dem Gartenweg oder einer Einfahrt immer machbar. Eine Hecke aus Koniferen wäre hier ebenfalls fehl am Platz.
  • Koniferen können natürlich im Garten gepflanzt werden nur sollten diese nicht als Hauptpflanzung dienen. Koniferen als Hecke pflanzen ist nicht zu empfehlen, zwar ist die Hecke schnell dicht aber der Garten verliert sein natürliches Aussehen.

Gartenpflanzen

Pflanzen für den Garten

Bei der Pflanzenauswahl wählen Sie am besten nur einige wenige aus, dafür aber mehrere Pflanzen der gleichen Art. Nicht 20 verschiedene sondern lieber nur 5 aber davon 20 Pflanzen und diese werden alle an eine Stelle gepflanzt. 20 Lilien auf einen m² sind wirkungsvoller als auf 20 m² 20 Lilien verteilt.

GartenBob.de -Tipp: Nehmen Sie sich viel Zeit bei der Planung und denken daran, wie groß die Pflanzen in 5 Jahren sind. Bevor Sie einen Baum pflanzen sollte man sich diesen in seiner ausgewachsenen Größe anschauen.

Weitere interessante Artikel:

Veröffentlicht von

Ich bin Roland Kühne der Autor von GartenBob.de. Hier finden Sie viele nützliche und interessante Gartentipps. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar