Recycling einmal etwas anders

Ganze Industriezweige reißen sich um unsere Altstoffe und alles was sich nicht mehr verwerten lässt, landet im Heizkraftwerk und wird nochmals zu Euro gemacht. Hat das Heizkraftwerk nicht genügend Futter ,wird dann gleich noch das von den Bürgern brav sortierte Recyclingmaterial sofort in die Verbrennungsöfen gekippt.

Nachdenken

Wenn sich doch die Industrie um jedes Gramm Recyclingmaterial bemüht, muss doch etwas daran sein. Bei GartenBob.de wird bevor etwas endgültig entsorgt wird immer erst überlegt, was sich noch gebrauchen lässt. Irgendwann landete eine leere Eisverpackung (Bild 1) im Abwasch, als Lagerbehälter vielleicht noch zu gebrauchen. Dann war es soweit, im Frühjahr das Saatgut zum Vorziehen im Gewächshaus markieren. Die herkömmlichen Schilder waren verbraucht, Sonntags was nun. Die leere Eisverpackung erfüllte ihren Zweck, die Verpackung lässt sich mit einer Schere problemlos zerschneiden und die neuen Schilder (Bild 1) waren geboren.

Recycling einmal etwas an

Seit diesem Tag werden alle Saatgutschilder nur noch aus solchen Verpackungen geschnitten, macht keine Arbeit und Geld für neue Schilder muss man auch nicht ausgeben. Leere Margarineverpackungen (Bild 2) ob eckig oder rund haben Standartmaße und passen alle übereinander, sie lassen sich für leichtes Kleinmaterial als Lagerboxen verwenden. Die Verschlüsse von Verpackungsmaterial (Bild 2 unten links) lassen sich mehrmals verwenden, auch das Bindedraht (Bild 2 unten rechts) meistens an Spielzeug und technischen Verpackungen zu finden lässt sich vielfältig einsetzen.

Recycling anders

Lohnt sich das Sammeln?

Eine Verschlussklipp zu sammeln lohnt sich nicht, denkt man im ersten Moment und doch lohnt sich das Sammeln. Eine oder mehrere Margarineverpackungen im Küchenschrank deponieren und dann ein Klipp bzw. Bindedraht sammeln. Es dauert nicht lange und es haben sich genügend angesammelt, hat man sich erst einmal daran gewöhnt, auf dieses Material zugreifen zu können, möchte man es nicht mehr missen.

Was kann man noch aufheben?

Das hängt vom technischen Verständnis ab, an jedem Haushaltsgerät gibt es wiederverwertbare Sachen wie Leitungen, Schrauben und für technisch versierte Hobbybastler gibt es in inneren von Geräten genug Gold und Silber. Selbst leere Konservengläser lassen sich wiederverwenden, entweder wieder als Einkochgläser oder zur Aufbewahrung anderer Lebensmittel, die nach dem Öffnen trocken gelagert werden müssen wie Kakao oder Puderzucker. So findet man eine Menge Material was sich im Haushalt oder dem Hobbybereich wiederverwerten lassen ohne einen Cent dafür auszugeben.

Schreibe einen Kommentar