Verblühte Frühjahrsblüher zurückschneiden oder nicht?

Die ersten Anzeichen des Frühlings im Garten sind Frühjahrsblüher, ob Schneeglöckchen, Hyazinthen (Bild 1), Narzissen (Osterglocken) (Bild 2), Tulpen (Bild 3) und andere Pflanzen sie sind nach der Winterzeit schön anzusehen. Die Zeit der einzelnen verschiedenen Blüher ist kurz und nach der Blüte ist nur noch etwas Grün zu sehen. Die nächste Generation von später blühenden Blumen sowie Staudenpflanzen sprießen ebenfalls schon aus der Erde, da könnten die verblühten Pflanzen für einen zu viel ordnungsliebenden Gärtner stören.

Verblühte Frühjahrsblüher 1

Nur der Ordnung halber auf viel zu ordentlichen Blumenbeeten werden Frühjahrsblüher nach der Blüte zurückgeschnitten. Es gibt keine andere Begründung für das Abschneiden nach der Blüte, ob Schneeglöckchen, Narzissen und andere Frühjahrsblüher das Grün wird nicht abgeschnitten. Durch das verbleibende Blattwerk wird die Fotosynthese aufrecht erhalten, was zur Stärkung der Blumenzwiebel beiträgt.

Verblühte Frühjahrsblüher 2

Das verbleibende Blattwerk trägt neben der Stärkung der Zwiebel auch zur Neuzwiebelbildung bei,die sogenannten Zwiebelkinder, fachlich auch als Tochterzwiebeln bezeichnet. Durch die Neubildung von Zwiebelkinder entstehen von selbst Zwiebelnester und damit auch zu mehr neuen Frühlingsblühern, schließlich wächst immer nur eine Blume aus jeder Zwiebel. Das spart nicht nur Geld durch Neukauf von Zwiebeln sondern trägt auch zum Selbsterhalt der Pflanzen bei. Die Tochterzwiebeln können auch entfernt werden und an einem anderen Standort wieder eingesetzt werden, so entstehen neue Frühlingsblüher Beete.

Verblühte Frühjahrsblüher 3

Was macht man mit den verblühten Frühjahrsblühern?

Eigentlich nichts, man lässt sie komplett abtrocknen, zwar sieht das abtrocknende Laub ein paar wenige Tage unschön aus, aber dann ist es weg ohne einen Handgriff tätigen zu müssen. Auf dem Boden wird es zu Humus und sorgt damit für die Düngung des Bodens. Nur die Blütenstände sollten abgeschnitten oder abgeknickt werden, da die Pflanze für die Bildung von Fruchtständen unnötig Energie verbraucht. Bei kleinwüchsigen Frühjahrsblüher wie Schneeglöckchen (Bild 4), Krokussen, Märzenbecher und anderen ist dieser Aufwand nicht nötig.

Verblühte Frühjahrsblüher 4

Schreibe einen Kommentar