Welche Getränke für die Fahrradtour – Unterwegs mit GartenBob

Ausreichend Flüssigkeit sollte man während einer Fahrradtour immer dabei haben, daran besteht überhaupt kein Zweifel. Welche Getränke man letztendlich mit nimmt, bleibt einem selbst überlassen, hier muss man einfach schauen und ausprobieren, welches Getränk am besten passt. Empfehlenswert ist es allerdings, immer mehr Getränke mitzunehmen als zu wenig.

Radweg Saale

Welche Getränke eignen sich für eine Fahrradtour?

Alle Getränke eignen sich, die den Flüssigkeitsverlust wieder ausgleichen. An erster Stelle steht hier Wasser, dabei muss es auch kein Mineralwasser sein, selbst Leitungswasser in der Flasche reicht aus. Zudem macht es auch längeren oder schwierigeren Strecken sehr viel Sinn, wenn man zusätzlich auf weitere Flüssigkeit zugreift, die dem Körper zusätzlich Energie zuführen, an dieser Stelle seien isotonische Getränke erwähnt. Wer Getränke mit enthaltener Kohlensäure mitnehmen möchte, sollte die Flasche stets langsam öffnen, ansonsten landet alles daneben. Wobei man hier nach längerer Fahrt auch damit rechnen muss, dass die Kohlensäure mit der Zeit verschwindet, was bei manchen Getränken dazu führen kann, dass das Geschmackserlebnis nicht mehr das beste ist.

Getränke ausprobieren

Wie bereits erwähnt, ist es am besten, wenn man selbst testet, welches Getränke den besten Effekt erzielt. Daher wäre es völlig falsch zu sagen, dass man nur ein bestimmtes Getränk während der Fahrt verwenden sollte. Auch die Kondition des Fahrers/Fahrerin darf nicht unterschätzt werden. Wer jeden Tag mit seinem Rad unterwegs ist bzw. intensiv Radsport permanent betreibt, wird besser die eigenen Ressourcen ausnutzen können.

Auf welche Getränke sollte man verzichten?

Auf Milchgetränke jeglicher Art sollte verzichtet werden. Durch die permanenten Bewegungen, die durch das Fahrradfahren verursacht werden, wird die Milch sehr schnell sauer, wird diese auch noch ungekühlt gelagert, so beschleunigt sich dieser Prozess. Wobei man bei Milch auch noch daran denken muss, ob diese sich wirklich als dauerhafter Durstlöscher eignet. Des Weiteren ist es sehr empfehlenswert, während der Fahrt auf alkoholische Getränke zu verzichten.Wobei hierbei noch hinzukommt, dass das Fahrradfahren unter Alkoholeinfluss bei einer Polizeikontrolle auch zu Punkten und Bußgeldern führen kann, selbst der Entzug des Führerscheines für eine bestimmte Zeit ist möglich.

Schreibe einen Kommentar