Wie finde ich nützliche Gartenratgeber?

Einen herkömmlichen Garten gestalten oder bewirtschaften ist nicht schwer und bedarf im allgemeinen kein spezielles Fachwissen. Kommen Zweifel auf kann man sich bei GartenBob.de informieren, aber auch unser Gartenratgeber könnte alles was den Garten und die Natur betrifft nicht auf tausenden von Seiten darstellen und erläutern.

Die verschiedensten Gartenlandschaften und Kulturen lassen den Gärtner bei der Auswahl des richtigen Gartenstiles ins grübeln kommen. In den meisten Fällen wird an Natur-, Selbstversorger-, Bio-, Bauern-, Designer-, Mediterrane- oder englische Gärten gedacht und gestaltet,  wenn es jemanden noch einfällt der Japanische Garten.

Allerdings sind diese außer Natur-, Selbstversorger-, Bio- und Bauerngärten nur oberflächliche Gestaltungsvarianten. Die Vielfältigkeit liegt im Detail so hat jede einzeln gewählte Gestaltungsart noch eine Vielzahl spezielle Arten. So gibt es bei der Chinesischen Gartengestaltung die chinesischen Feng Shui- Gärten, Tang- und Song-, Ming- und Qing Dynastie Gärten oder bei den Japanischen Gärten wie japanische Feng Shui-, Teich-, Hügel (Tsukiyama-, Zen (Kare-san-sui)- oder Tee (Chaniwa) Gärten.

Wer die Wahl hat hat auch die Qual. Weiter geht es mit der russischen-, holländischen-, italienischen-, römischen-, französischen oder afrikanischer Gartenkultur. Wenn Sie sich dann noch nicht entscheiden können gibt es noch Gestaltungsmöglichkeiten einzelner Naturgebiete, bauen Sie doch ein Alpental, das Mittelgebirge, die Heidelandschaft oder eine Seelandschaft nach.

Denken Sie nicht nur an den Garten sondern auch an Ihre Hobbys, dass Hobby-Eisenbahner Züge im Garten fahren lassen samt funktionsfähigen Gebäude kennt jeder, aber wie wäre es mit einer Hafenlandschaft samt künstlichen Strand und mittels Technik lässt man den sonst konventionellen Gartenteich zum brausenden Meer werden, Wellenbäder haben auch künstliche Wellen. Wie wäre es mit einer Steinbruchlandschaft samt Minibagger, oder einen renaturalisierten Tagebau.

Wie wäre es mit einem Golfrasen im Garten?

Wie wäre es mit einem Golfrasen im Garten?

Haben Sie immer noch nicht die passende Lösung gefunden?

Da wäre noch der Central Park in New York, Schloss Windsor und seine Parkanlage, Schloss Sanssouci mit chinesischen Teehaus, wenn Sie einen Berg im Garten brauchen passt die Landschaft um Schloss Neuschwanstein und wenn es immer noch nicht gefunkt hat, geht auch eine ganz normale Ackerlandschaft, aber denken Sie beim Getreideanbau daran, wie groß ein Mähdrescher ist.

Sie brauchen noch ein paar Ideen?

Für Rasenliebhaber wäre ein Golfplatz oder die Wimbledon Parkanlage inklusive Tennisplatz ideal. Ihr Garten ist nicht so groß? Dann lassen Sie den Tennisplatz weg und spielen Tischtennis. Für den Buchsbaumfan ein Renaissance- oder Barockgarten wobei das Gewächshaus die Orangerie ersetzen kann.

Sie sind ein Teefan? Dann gestalten Sie eine Teeplantage, allerdings muss anstelle des Ceylon Tee der unser Klima nicht verträgt, Pfefferminztee angepflanzt werden, die Landschaft um die Plantage macht keine Arbeit, nur die Pflanzen sollten einheimische sein und wenn Sie sich darum nicht kümmern, ein Urwald wird es von alleine.

Lassen Sie sich von der Architektur inspirieren

Lassen Sie sich von der Architektur inspirieren

Holen Sie sich Ideen in diversen Gartenbüchern

Bevor Sie in die Mitte des Garten das Fundament vom Eiffelturm gießen, die Flex und das Schweißgerät aus der Garage holen und mit pflanzen anfangen, sollten Sie sich richtig informieren mit der nötige Fachliteratur, ein interessanter Gartenratgeber von GU ist hierbei von sehr großem Nutzen.

Wenn Sie die richtige Gestaltungsvariante für den Garten gefunden haben, sollte ein Architekt den passenden Maßstab ausrechnen, eine ausgewachsene Kastanie dürfte für die meisten Gärten zu groß sein, der Gärtner aus der Baumschule findet den passenden Baum.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Bin leidenschaftliche Teetrinkerin und Gartenliebhaberin. Wußte gar nicht, dass man hierzulande sogar Tee anpflanzen kann. Werde gleich mal einen Versuch mit Pfefferminztee starten…. vielen Dank für die Anregung!

  2. Hui, das sind aber viele Anregungen!
    Ich vertraue da auch eher auf allgemeine Ratgeber, was wann wo wie gepflanzt wird.
    Inspiration hole ich mir eher von Blogs 😉
    LG

Schreibe einen Kommentar