Wohin mit den Eierschalen?

Die Frage wieviel Eier jeder im Jahr isst kann wohl niemand ganz genau sagen bzw. schreiben. Der Durchschnittsverbrauch soll bei ca. 210 Eier im Jahr liegen, wobei es sich hier um verkaufte Eier handelt denn nur diese lassen sich zählen. Hinzu kommen noch die Eier der Selbstversorger, wobei der Eierverbrauch von GartenBob.de gelieferten Hühnereiern pro Person im Jahresdurchschnitt viel höher liegt.

Bei der Berechnung mit 210 Eiern wird vom Baby bis zu denen gerechnet, die eigentlich keine Eier aus gesundheitlichen Gründen essen dürfen alle einbezogen.

Der Eierverbrauch von denen die also übrig bleiben dürfte wohl bei 300 Eiern pro Jahr liegen.

Wohin also mit den vielen Eierschalen?

Im Durchschnitt landen die Eierschalen im Müll, was allerdings eine große Verschwendung von Kalk ist, besteht doch ein Hühnerei aus ca. 90% Kalk. Im einzelnen ist das unwesentlich, aber auf ein ganzes Land gerechnet sind es Tonnen über Tonnen.

Natürlich wird der einzelne denken, es ist sinnlos über ein paar Eierschalen nachzudenken, sollte er aber. Nur in kleinen Schritten ist es möglich etwas für die Umwelt zu tun.

Für Gartenbesitzer sollten die Eierschalen zum Bestandteil des Komposthaufens werden. Die Schalen sollten trocknen, was nicht problematisch ist. Wie auf dem Bild zu sehen kann man die Schalen in einem Gemüsenetz, einer Schale oder Beutel trocknen, vorausgesetzt es kommt genügend Luft an die Schalen.

Eierschale

Sind die Schalen trocken können diese in einem Beutel oder einer Schale in ganz kleine Stücke zerbrochen werden und ab aufs Beet oder den Komposthaufen.

Zerkleinerte Eierschalen lassen sich zur Abwehr von Schnecken benutzen, diese einfach um die Pflanzen streuen. Die zerkleinerten Schalen haben scharfe Kanten und der Kalk entzieht den Schnecken Feuchtigkeit was diese überhaupt nicht mögen.

Gegen die Schnecken, nur getrocknete Schalen von rohen Eiern verwenden!

Schreibe einen Kommentar