Die richtigen Pflanzen für deinen Balkon auswählen

Pflanzen können aus einem langweiligen kleinen Balkon einen echten Wohlfühlort zaubern. Nicht nur weil sie hübsch aussehen, sondern auch weil die Farbe Grün beruhigend auf uns Menschen wirkt. Das ist einer der Gründe, wieso sich so viele Leute Pflanzen auf den Balkon holen. Sie bereichern unseren Balkon mit einem herrlichen Sommerflair und bereiten uns ein Urlaubsfeeling.

Gastartikel

Wenn da nur nicht die Frage wäre: Welche Pflanzen fühlen sich überhaupt wohl auf meinen Balkon?

Es gibt eine Vielzahl an Balkonpflanzen für Kübel, Töpfe und Balkonkästen. Kann man nun einfach irgendwelche Pflanzen auf den Balkon oder die Terrasse stellen oder auf was muss ich achten?

Genau das klären wir jetzt und hier.

Folgende Faktoren spielen eine Rolle:

Wie viel Platz habe ich auf dem Balkon?

Hast du viel Platz kannst du natürlich größere Pflanzen auf deinen Balkon stellen und diese in Kübel und Töpfe setzen. Sehr buschige Kübelpflanzen bieten sich auf Terrassen auch gut für einen Sichtschutz an.

Pflanzen Balkon

Bei einem kleineren Balkon hast du die Möglichkeit Balkonkästen ans Geländer zu hängen oder Blumenampeln aufzuhängen.

Große Kübelpflanzen: Buchsbaum, Rhododendron, Duftflieder, Hortensie, Rosen, Bambus, Bougainvillea, Oleander, Zypresse

Kleine Balkonpflanzen für den Kasten: Geranien, Begonien, Tagetes, Petunien, fleißiges Lieschen, Fuchsie, Stiefmütterchen, Männerträu

Geranien Balkon

Tipp: Ist dein Balkongeländer nicht sehr einladend, kannst du Kletterpflanzen auf deinem Balkon kultivieren, die sich auf – längere Zeit gesehen – um das Geländer schlängeln.

Sonnig, halbschattig oder schattig?

Zu wissen welchen Standort du bieten kannst, ist sogar der wichtigste Faktor für die Auswahl deiner Pflanzen. In welche Richtung ist dein Balkon ausgelegt?

Ein Südbalkon ist ein sonniger Standort für die Pflanzen, da er den ganzen Tag Sonne bekommt. Ost- und Westbalkons bieten meistens Halbschatten. Das bedeutet sie bekommen nur einen Teil des Tages Sonne, also morgens oder abends.

Gelbe Blume Balkon

Zu guter Letzt gibt es noch den Nordbalkon. Er bekommt fast keine direkte Sonne. Doch keine Sorge. Selbst ein Schattenbalkon muss nicht kahl bleiben. Ich zeige dir hier für jeden Standort mögliche Balkonpflanzen. Doch vergiss nicht, dass die Lichtverhältnisse einen fließenden Übergang haben.

Das heißt eine Pflanze für den Schatten kann meistens auch im Halbschatten stehen und eine Sonnen-Pflanze lässt sich auch mal im Halbschatten oder an einem absonnigen Standort unterbringen.

Pflanzen für den Südbalkon: Geranien, Kapkörbchen, Petunien, Zauberglöckchen, Husarenknopf, Elfensporn, blaue Fächerblume, Roseneibisch, Schmucklilie, Drillingsblume, Passionsblume, Oleander

Balkonpflanzen für den Halbschatten: Kugel-Primel, Fuchsien, Begonien, Buchsbaum, Clematis, Edellieschen, Elfensporn, Chrysanthemen

Pflanzen für den Schattenbalkon: Efeu, fleißiges Lieschen, Spinat, Fuchsie, Bärlauch, Glockenblume, Waldmeister, Streifenfarn, tränendes Herz

Wie viel Zeit kann ich in die Pflege investieren?

Werde dir bewusst, wie viel Zeit du dir nehmen kannst und auch willst. Wenn du die meiste Zeit nicht Zuhause bist und sich niemand um die Pflanzen kümmern kann, ist das ein wichtiger Faktor, der nicht außer Acht gelassen werden darf. Und das gilt natürlich für Balkon- und Zimmerpflanzen .

Bist du blutiger Anfänger was Pflanzen anbelangt, greife auf pflegeleichte Balkonpflanzen zurück. Hast du einen grünen Daumen und bist Hobbygärtner, wage dich ruhig an die anspruchsvolleren Pflanzen heran.

Orange Balkon

Pflegeleichte Balkonpflanzen: Geranie, Fuchsie, Petunie, Tagetes, Stiefmütterchen, Zweizahn, Kapkörbchen

Anspruchsvolle Balkonpflanzen: Rose, Passionsblume, Hortensie

Ich hoffe, du hast jetzt eine klare Vorstellung davon, was du alles bei der Auswahl deiner Balkonpflanzen beachten solltest. Jetzt heißt es: Ran an den Balkon!
Überlege dir welche Bedingungen auf dich und deinen Balkon zutreffen.
Denn fest steht: es gibt für jeden Balkon die passenden Pflanzen. Wenn du dich noch weiter in das Thema hineinlesen willst, schau einfach mal auf meinem Blog vorbei. -> Rosis Blumenwelten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.