Zimmerknoblauch im Kräutergarten

Der Zimmerknoblauch hat noch weitere Namen, wie Kap-Lilie, Südseeknoblauch, Knoblauchlilie, sein botanischer Name „Tulbaghia“, zu Ehren des holländischen Gouverneurs am Kap der Guten Hoffnung, Rijk Tulbagh sowie „violacea“ lat. Veilchenfarben, violett. Die Pflanze ist in Südafrika verbreitet.

Die Pflanze ist ausdauernd mit fleischigem Wurzelgeflecht und dünner Zwiebel. Die Blätter sind schmal und die Blüten entwickeln sich an einem langen Stängel.

Der Zimmerknoblauch im Kräutergarten

Die Pflanze ist nicht winterhart, verträgt aber Temperaturen bis kurz vor dem Gefrierpunkt. Das Pflanzen sollte nach den Eisheiligen erfolgen. Vor den ersten Nachtfrösten in Töpfe pflanzen und frostfrei überwintern. Bleiben die Töpfe mit den Pflanzen im warmen, kann den ganzen Winter geerntet werden.

Zimmerknoblauch

Es muss nicht unbedingt ein Kräutergarten sein, der Zimmerknoblauch lässt sich auch in ein herkömmliches Beet pflanzen. Ob ebenerdig oder auf dem Hochbeet, außer Wasser und viel Sonne ist die Pflanze anspruchslos.

Blütezeit der Pflanze ist zwischen Mai und Oktober. In dieser Zeit sollten die Blüten genossen werden. Das feine Aroma lässt die Geschmacksknospen erfreuen, am besten gleich vor Ort eine Blüte auf der Zunge zergehen lassen.

Blütenfarbe

 Zartes Violett, Lila, veilchenblau, im Wechsel mit anderen Blühern sehr dekorativ. Abgetrocknete Blüten samt Stängel entfernen.

Balkon und Kübel

Sie eignet sich für Balkon und Kübel, sollte windgeschützt stehen. Auf dem Balkon ist es windig, zur Windseite Wind unempfindliche Pflanzen verwenden und den Zimmerknoblauch dahinter Pflanzen. Bei der Verwendung im Kübel, als Umpflanzung Starkblüher wie Geranien verwenden.

Zimmerknoblauch Garten

Vermehrung

Die Anzucht aus Samen ist aufwendig. Eine Pflanze kaufen und diese später teilen. Die Pflanzen in Töpfe pflanzen und nach den Eisheiligen mit dem Topf oder ohne an einen sonnigen Standort im Garten pflanzen. Den Topf eingaben hat den Vorteil, im Herbst bevor die Pflanze frostfrei gelagert wird, muss sie nicht eingetopft werden.

Erntezeit

Ganzjährig, ein paar Blätter sollten verbleiben, durch die Photosynthese wachsen die geernteten Blätter schneller nach. Wird die Pflanze viel genutzt, sollten mehrere Töpfe zur Verfügung stehen.

Düngen

Die Pflanze benötigt wenig Nährstoffe, etwas Komposterde oder frische Balkonblumenerde ist ausreichend. Werden Balkon- oder Kübelpflanzen neben der Knoblauchpflanze regelmäßig gedüngt, muss die Knoblauchpflanze nicht zusätzlich mit Nährstoffen versorgt werden.

Zimmerknoblauch in der Küche

Ob Blüten oder Blätter in der Küche sollte die Pflanze nicht fehlen. Die Blüten lassen sich als Dekoration, zu fast allen Gerichten verwenden. Der feine Knoblauchgeschmack setzt einem Essen den Hut auf. Die Blätter können wie Schnittlauch verarbeitet werden und können an allen Gerichten verwendet werden, wo ein Knoblauchgeschmack gewünscht ist. Sie passen an alle Salate. 

An Suppen, Fleisch- und Fischgerichte, immer dort wo der Knoblauchgeschmack dominieren soll. Der aus der Pflanze kommende Knoblauchgeschmack verändert gegenüber herkömmlichen Knoblauch das Hauptgericht nicht.

Kleingeschnitten können Blüten und Blätter als Brotaufstrich verwendet werden.

Die Knollen können wie Knoblauchzehen verwendet werden. Was voraussetzt, das genügend weitere Pflanzen vorhanden sind.

Ein großer Vorteil der Pflanze, nach dem Essen entsteht keine Knoblauchfahne.

Zimmerknoblauch als Heilpflanze

Die Wirkung der Pflanze hilft bei Fieber, Grippe, Magen-Erkrankungen. In zu großen Mengen verwendet können Nebenwirkungen auftreten wie Bauchschmerzen und Entzündungen. Vor der Anwendung als Heilpflanze, den Arzt fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.