Der Garten am frühen Morgen

Kennen Sie das, der Wecker klingelt, aufstehen ab ins Bad, nebenbei läuft der Kaffee durch die Kaffeemaschine, anziehen, ein Schluck Kaffee vielleicht noch etwas essen und los geht es in den Arbeitsalltag.

Und nun kommt es noch schlimmer, Kinder. (GartenBob schreibt von Kindern, es soll keine Diskriminierung sein wenn Sie nur ein Kind haben)

Die Kinder müssen ins Bad, brauchen Frühstück und müssen ebenfalls angezogen werden. Dann das noch, in den Kindergarten oder in die Schule müssen die Kinder auch noch gebracht werden. Der Morgen wird zum regelrechten Stressfaktor, eine regelrechtes Treiben beginnt, zieht euch schnell an, esst schneller, beeilt ich wir müssen los, packt euer Frühstück ein und so weiter.

Alles wird unter Zeitdruck durchgeführt, obwohl es keinen Grund dafür gibt.

Stellen Sie sich die Frage? Soll es das ganze Arbeitsleben so weiter gehen?

Das es im reinen Arbeitsalltag hart her geht ist normal, Leistungsdruck, Stress und Hektik stehen auf der Tagesordnung und daran wird sich auch nichts ändern. Allerdings sollte sich das Ganze nur auf die Arbeitszeit beziehen, vorher und danach kann man alles in Ruhe angehen. Ich muss noch, keiner muss noch unbedingt nach der Uhr den Rasen mähen, abgesehen von der Mittagsruhe, in der man keinen Lärm machen darf. Ob man den Rasen heute mäht oder morgen ist diesem egal. Im Garten und bei der Gartenarbeit sollte aller Leistungsdruck, Stress und Hektik abgelegt werden. Lassen Sie das eigene Ego in der Mülltonne verschwinden und nutzen den Garten als ob es eine andere Welt ist.

Garten am frühen Morgen

Den Morgen stressfrei beginnen

Stehen Sie einmal fünfzehn Minuten früher auf, man ist die fünfzehn Minuten früher genau noch so müde wie fünfzehn Minuten später. Gehen Sie einfach im eigenen Garten spazieren, dabei spielt es keine Rolle, wie groß der Garten ist. In aller Ruhe, man hat ja schließlich fünfzehn Minuten mehr Zeit. Genießen Sie das Vogelgezwitscher und das Erwachen des Gartenlebens. Nach dem fünfzehn Minuten Spaziergang und der frischen Luft funktioniert der Rest des Tages problemloser und wenn man sich dann noch auf den Feierabend freuen kann, in der stressfreien Zone Garten in der anderen Welt, lassen sich die Arbeits- und Alltagsprobleme besser lösen. Während dem Spaziergang im Garten kann man ja einmal darüber nachdenken, ob es nötig ist, die Kinder jeden Morgen anzutreiben, anstelle gut durchorganisiert den Tag zu beginnen. Wenn man sich an den morgendlichen Spaziergang im Garten gewöhnt hat, kann man diesen nicht mehr lassen, egal was für Wetter ist.

Garten am Morgen

Nicht vergessen

Wir sind als Menschen keine Hochleistungsmaschinen die unentwegt auf vollen Touren laufen können. Wer trotzdem ständig unter Hochleistung fährt sollte daran denken, dass auch ein Hochleistungsmotor auseinander fliegt wenn er immer unter Hochdruck läuft.

Schreibe einen Kommentar