Polyrattanmöbel, die Gartenausstattung für das ganze Jahr

Ein eigener Garten, davon träumt doch jeder. Hier findet man Ruhe. Und Ruhe sorgt für Entspannung. Auch bietet die Oase im Grünen viel Platz, um Freunde und Familie um sich zu haben. Durch die Vielfalt der Natur gleicht kaum ein Garten dem anderen. Aber auch in der Gartenausstattung gibt es immer mehr Unterschiede. Von Naturmaterialien wie Korb, Bambus, Teak, Rattan bis hin zu Kunststofffasern wie Polyrattan wird dem Verbraucher einiges geboten.

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich immer mehr die Polyrattenmöbel, die man in Baumärkten, Gartenzentren und Möbelhäusern finden kann. Aber auch online wie hier gibt es eine große Auswahl der edlen, modernen Möbel, die eine gemütliche Lounge-Atomsphäre zaubern und dazu noch einige bedeutende Vorteile aufweisen. Denn sie sind:

  • pflegeleicht
  • UV-beständig
  • witterungsbeständig, sowohl bei Frost als auch bei Hitze
  • chlor- und salzwasserbeständig
  • langlebig

Das Besondere daran ist, dass diese Charaktereigenschaften halten, was sie versprechen. Der industrielle Ersatz von Rattan macht es möglich, dass man die Möbel das ganze Jahr, auch bei extremen Wetterlagen, im Freien stehen lassen kann, ohne, dass sie einen Schaden davontragen.

Worauf man beim Kauf achten sollte

Wie bei vielen Kaufentscheidungen sollte man aber auch bei der Auswahl von Polyratten auf bestimmte Kriterien achten, wie t-online.de berichtet. Denn nur, wenn die Qualität stimmt, kommt man in den Genuss von langer Haltbarkeit.

Auch die Polyrattanfasern unterscheiden sich noch mal im Material, weshalb eine Beschichtung unabdingbar ist, um die gewünschte Beständigkeit zu gewährleisten. Desweiteren ist auf die Verarbeitung dieser Fasern zu achten. Sind diese durchgefärbt (gleiche Farbe, sowohl innen als auch außen) spricht man von guter Qualität. Wichtig ist es ebenfalls, auf die Verbindung der einzelnen Elemente zu achten. Eisennägel werden in der Regel bei guten Gartenmöbeln nicht verwendet, weil diese Gefahr laufen, sich zu verfärben oder gar zu rosten. Stattdessen sollten im Allgemeinen Dübel und Zapfen aus Holz oder Leim verwendet worden sein, um die Qualität zu gewährleisten. Abgerundet werden die idealen Polyrattanmöbel möglichst mit einem stabilen Aluminiumrahmen (Empfehlung: Wandstärke von 1,2 oder 1,5 mm), da dieser als rostfrei gilt. Sind die Standfüße ebenfalls aus Aluminium kann man von einer hochwertigen Gartenausstattung sprechen, die für Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit steht!

Schreibe einen Kommentar