Sauna für das Gartenhaus oder zu Hause

Eine Sauna dient zur Entspannung, zur Verbesserung des Gesundheitszustand und trägt zur Abhärtung des Körpers bei. Da sollte es kein Problem sein, sich die Sauna in die eigenen vier Wände zu holen. Die eigene Sauna erspart den Weg zu einer Fremd – Sauna, damit Zeit, eine Menge Kraftstoff, Verschleiß am Auto, bietet den Vorteil die Sauna zu nutzen, wann und so oft man will. Die Sauna kann man nutzen, alleine oder mit Gästen nach eigener Wahl, ohne an Öffnungszeiten und unliebsamen Gästen gebunden zu sein.

Sauna im Garten

Kann jeder die Sauna nutzen?

Im eigentlichen Sinne kann sich jeder kerngesunde erwachsene Mensch in eine betriebene Sauna setzen. Trotzdem sollte man vor dem Besuch der Sauna eine Arzt konsultieren, auch wenn man glaubt „Fit wie ein Turnschuh zu sein“ kann man nicht wissen, ob es nicht versteckte Kreislauferkrankungen oder andere geben kann. Kinder können ebenfalls die Sauna nutzen, allerdings sollten diese immer erst vom Arzt untersucht werden, schließlich ist der Körper noch im Wachstum.

Lässt sich eine Sauna in allen Räumen einbauen?

Eine Sauna lässt sich unter Beachtung des Brandschutzes überall einbauen. Glaubt man keinen Platz zu haben, gibt es die Möglichkeit, Saunen einzubauen, die von ihrer Größe so gestaltet sind, dass diese auch in sehr kleine Räumlichkeiten passen. In kleinen Saunen kann man sich zwar nicht der Länge lang ausstrecken, was auch nicht nötig ist und auch selten durchgeführt wird. In den meisten auch großen Saunen sitzen die Besucher oder sitzen nur gehockt angelehnt an die Seiten- oder Rückwand. Um sich nach dem Saunabesuch zu entspannen, wird meistens ein Ruheraum oder das heimische Sofa genutzt.

Rechnet sich die Investition in eine Sauna?

Ja, neben den Bequemlichkeiten und der Zeiteinsparung sind auch die Kosten über einen längeren Zeitraum günstiger als der Eintrittspreis oder Clubgebühren. Eine in hoher Qualität gefertigte Sauna hat (außer Energie- und Reinigungskosten) über Jahre hinaus keinen einzigen Kostenfaktor. Selbst wenn nach Jahren durch normale Verschleißerscheinungen Kosten auftreten, sind diese immer noch geringer als die Eintrittspreise in öffentlichen Saunen. Die Investition in eine Sauna macht man nur einmal im Leben und diese lässt sich noch an die nächste Generation weitervererben.

Sauna Gartenhaus

Was ist beim Kauf zu beachten?

Da in den meisten Fällen eine Sauna ein Einzelstück, den Räumlichkeiten angepasst, ist, muss unbedingte auf eine hohe Qualität geachtet werden. Wir haben unter poolsana.de den optimalen Ansprechpartner gefunden. Wichtig ist, dass das Material einem hohen Qualitätsstandard entspricht und die Sauna von erfahrenden Fachkräften gefertigt wird.

Viel Freude beim Schwitzen.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Roland,

    Eine eigene Heimsauna im Garten oder oder im Haus ist auf jeden Fall eine geniale Investition.

    Man spart sich viel Zeit und muss keine Angst haben dem eigenen Chef über dem Weg zu laufen. Und wer einen Holzofen statt einen Elektroofen zum Heizen benutzt spart sich sogar noch die Energiekosten.

    Man sollte auf jeden Fall beim Kauf darauf achten aus welchem Material die Sauna besteht und ob sie gut gedämmt ist. Eine genaue Planung der Saunastelle um vielleicht Badefass, Saunadusche und Möbeln einzurichten kann auch sehr hilfreich sein,

    Tolle Tipps!

    Beste Grüße
    Arthur

Schreibe einen Kommentar