Anomalie im Garten

Anomalie – einfach, Abweichung vom Normalen

Das ist die Kurzfassung die für den Garten mit seinen Pflanzen und Tieren ausreichend ist.

Was wäre eine Anomalie im Garten

Wenn anstelle eines herkömmlichen Gartenhauses dieses wie Schloss Neuschwanstein gebaut wird – ein Gartenhaus komplett mit Blattgold versehen wird – in einen mitteleuropäischen Garten nur Kakteen wachsen würden – anstelle Obst, Gemüse oder Rasen der komplette Garten mit einem Nachbau der Zugspitze versehen wird, und so weiter.

Worum geht es, wenn man von Anomalie im Garten spricht?

Immer mehr treten an Pflanzen sowie Bäumen Krankheitsbilder auf, in einer Größenordnung, die sich erst in den letzten Jahren extrem vergrößert hat (die Beobachtungen gehen auf die letzten 25 Jahre zurück).

Die Analyse wurde auf der Grundlage von unzähligen Anfragen an GartenBob.de sowie unserer Tätigkeit als Firma im Gartenservicebereich bei Kunden im Haus- und Kleingartenbereich sowie auf Firmengelände und natürlich unserer eigenen Gärten erstellt.

Zum Beispiel

Wenn in der Vergangenheit aufgeplatzte Baumrinde vereinzelt aufgetreten ist und die Fläche an der Baumrinde minimal war, ist eine extreme Zunahme an Schäden zu verzeichnen, die Fläche der aufgeplatzten Rinde hat sich je Schadstelle sehr vergrößert.

Bäume sind voller Blüten und tragen kaum Früchte oder werfen diese vorzeitig ab. Beerensträucher blühen und bilden keine Fruchtansätze, also keine Beeren.

Sehr warme Sommer ohne Regen gab es schon immer, allerdings blieb im angrenzenden Flüsschen der Wasserstand annähernd gleich, heute ist der Wasserstand so gering, dass sich das restliche Wasser mit einem großen Schritt überqueren lässt.

Früchte wachsen wie gewohnt, mit zunehmender Reife entstehen Verformungen, farbliche Veränderungen und werden geschmacklich ungenießbar. Pilzerkrankungen an Bäumen treten so stark auf, dass nur noch das Fällen und entsorgen des Holzes möglich ist.

Schädlinge treten in großer Menge auf, dass sogar im Hobbyanbau ganze Ernten vernichtet werden. Einige Beispiele von vielen, dazu kommt noch das es schwerer wird die Ursachen des erhöhten Schädlings- und Krankheitsbefall zu finden.

Ursachen und ihre Nebenwirkungen

Der Klimawandel mit dem Temperaturanstieg spielt eine wesentliche Rolle, lässt sich aber in den nächsten Jahren kaum ändern. Schadstoffe in der Luft die zunehmende Wasserverschmutzung, Bodenüberdüngung sowie die Verseuchung des Bodens durch Schädlingsbekämpfungsmittel, Unkrautvernichter geben den Pflanzen den Rest. Die Gier nach mehr Besitz auf allen Ebenen der Gesellschaft mit einem angeblichen unaufhaltsamen Wirtschaftswachstum versetzen dem Rest den Gnadenstoß.

Einflüsse die für Anomalien im eigenen Garten sorgen die außerhalb des Gartens entstehen

Ein Blick aus unserem Garten zum oberen Waldrand (Bild 1) zeigt einen dichten Baumbestand. Der Berg und die Bäume halten Wind ab und sorgen das sich im Tal ein eigenes Mikroklima bildet. Gegenüber des Berges ist die gleiche Situation, Berghang mit Baumbestand der ebenfalls Wind abhält.

Anomalie im Garten

Bäume Borkenkäfer

Aufgrund des extremen Borkenkäferbefalls sind eine Vielzahl von Bäumen eingegangen, zu sehen sind nur noch Baumskelette die gefällt worden. Ca. die Hälfte der Bäume am oberen Waldrand fehlen nach dem Fällen. Die Folge dürfte eine Veränderung des Klimas im Tal zur Folge haben, die Windverhältnisse ändern sich. Durchzug kann entstehen, durch das Fehlen der Bäume verändert sich auch den Lichteinfall ins Tal.

Durch diese Veränderungen ändert sich das Mikroklima in den Gärten im Tal, dies kann zu Veränderungen der Pflanzen führen, was wiederum Auswirkungen auf die Ernte von Obst und Gemüse sowie die Anfälligkeit gegen Schädlinge und Krankheiten haben kann. Ändern sich die Windverhältnisse ändert sich auch die Feuchtigkeit in der Luft, die feuchte Luft durch den Fluss im Tal wird verwirbelt was zu erhöhter Fäulnisbildung an Pflanzen und Früchten führen kann (Bild 3).

Anomalie im Garten

Gravierende Veränderungen die sich auf Gärten auswirken

Bild 4 eine über 20 Meter hohe Esche mit entsprechend großer Krone sorgte im Garten von GartenBob.de vom Morgen bis zur frühen Mittagszeit für Schatten. Die Esche gibt es nicht mehr, das Eschentriebsterben (Pilzerkrankungen) hat die Esche erwischt, eine sehr große Lücke (Bild 5) ist entstanden.

Anomalie im Garten

Pflanzen die im Schatten und Halbschatten wuchsen, sind nach Fällen der Esche einer höheren Sonnen- sowie Lichteinwirkung ausgesetzt, für die sonnen-Liebenden Schädlinge die idealen Bedingungen. Neben dem GartenBob.de Garten wirken sich die Veränderungen auch auf weitere Gärten im Umfeld aus.

Anomalie im Garten

Ob es ein großer Baum ist, der auf einmal fehlt oder in der Nähe durch Baumaßnahmen das Mikroklima verändert wird, spielt keine Rolle.

Was sollte beachtet werden, wenn Anomalien im Garten auftreten?

Neben der Suche nach Schädlinge und Krankheiten sollte auf Veränderungen im Umfeld des Gartens geachtet werden. Grundwasserabsenkungen durch Tiefbauarbeiten können sich auch in weiterer Entfernung auf den Garten auswirken.

Durch bauliche Veränderungen, Kanalisierung durch Gebäude kann Durchzug sich negativ auf Pflanzen auswirken, auch wenn wir den Durchzug nicht spüren.

Überdüngung des eigenen Gartens spielt eine sehr große Rolle, auch wenn im eigenen Garten nur Bio – Mittel wie Komposterde, Mulch oder Brennnesseljauche als Pflanzenstärkungsmittel eingesetzt wird, kann vom Nachbargrundstück eine Überdüngung ausgehen.

Fazit

Nicht nur über den Tellerrand hinaussehen, sondern auch über den Gartenzaun.

Schreibe einen Kommentar