Entspannung im Garten – diese 5 Aktivitäten bieten sich an

Viele Deutsche nutzen ihren Garten in erster Linie als Entspannungsoase und das ist nicht verwunderlich, denn es braucht einfach Orte, um den alltäglichen Stress hinter sich zu lassen. Doch der Ort allein ist nicht alles und wer Entspannung im Garten sucht, sollte passende Aktivitäten ausüben: Welche 5 sich besonders anbieten, möchten wir Ihnen in diesem Artikel zeigen.

Erholung im Garten

Einfach nur sonnenbaden

Manchmal braucht es für Entspannung nicht viel und um in aller Ruhe sonnenbaden zu können, benötigen Sie im Grunde nur einen komfortablen Liegestuhl. Schon können Sie von den positiven Auswirkungen der Sonneneinstrahlung profitieren, darunter einem erhöhten Serotoninspiegel und einer gesünderen Muskelfunktion. Vergessen Sie jedoch nicht, sich ausreichend einzucremen, da die Sonneneinstrahlung andernfalls gesundheitliche Risiken wie Hautkrebs mit sich bringen kann.

große Kletterrose

Ohne Brandgefahr rauchen

Etwa 28 % der Deutschen rauchen und viele tun das gerne in ihrem Garten. Allerdings sind herkömmliche Zigaretten dafür nur bedingt geeignet, da aufgrund der Umgebung – beispielsweise wegen Torf in Blumenerden – eine hohe Brandgefahr herrscht und man besonders vorsichtig sein muss. Theoretisch können nicht sorgfältig ausgedrückte Zigaretten auch Stunden später zu einem Brand führen, weswegen sich Alternativen wie eine elektronische Zigarette anbieten. Zwar können theoretisch auch E-Zigaretten Brände auslösen, aber sie sind nicht feuergefährlicher als Smartphones oder Laptops, womit sie sich zumindest bei sachgemäßem Umgang für all diejenigen eignen, die nicht auf das Rauchen im Garten verzichten möchten.

Gemütlich sein Zelt aufschlagen

Zelten ist in Deutschland zwar nicht überall erlaubt, aber das Zelten im eigenen Garten oder in einem fremden Garten – sofern eine Erlaubnis des Grundstücksbesitzers vorliegt – ist ohne rechtliche Probleme möglich. Warum also nicht einfach ein Zelt aufschlagen und eine entspannte Zeit im Garten verbringen? Das Schöne dabei ist, dass Sie nah an der Natur sind, ohne auf die Errungenschaften der Zivilisation verzichten zu müssen. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie in Ihrem Gartenhäuschen für alle Notwendigkeiten sorgen.

In aller Ruhe ein Buch lesen

Lesen kann man überall und doch ist der Garten nach wie vor eine der beliebtesten Orte, um ein Buch aufzuschlagen. Ob es sich dabei um ein klassisches Buch, ein Magazin, eine Zeitung oder ein E-Book handelt, spielt im Grunde keine Rolle, denn im Vordergrund steht die Entspannung. Grundsätzlich können Sie also auch Bücher lesen, die sich mit dem Garten und der Gartengestaltung befassen. Wenn Sie diesbezüglich Interesse haben, schauen Sie sich am besten meine Bücher an – vielleicht ist ja eines für Sie dabei!

Mit Kindern und Hunden Sport treiben

Nicht jeder Deutsche hat Kinder oder Hunde, aber es lässt sich nicht bestreiten, dass das bei vielen der Fall ist und wenn Sie sich angesprochen fühlen, sollten Sie das nutzen und gemeinsam Spaß haben. Ein Garten ist schließlich super geeignet, um sich in einer sicheren Umgebung auszutoben und es gibt zahlreiche Spiele, die sich hierfür anbieten. Wenn Sie möchten, können Sie auch Sport treiben oder Yoga praktizieren. Sollten Sie sich für Sport entscheiden, bietet sich beispielsweise Tischtennis an, denn eine Platte ist schnell aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.