Heiraten im eigenen Garten: Worauf gilt es dabei zu achten?

Viele Hochzeitslocations scheinen unbezahlbar zu sein. Kein Wunder also, dass sich viele Brautpaare nach Alternativen umschauen. Die Hochzeit im eigenen Garten ist dabei eine Option, die stark im Kommen ist. Doch wie lässt sie sich realisieren und was muss bei der Planung beachtet werden? Die nachfolgenden Zeilen beantworten die wichtigsten Fragen zur Garten-Hochzeit.

Die Hochzeit im Garten wird immer beliebter

Nicht jedes Brautpaar kann oder will einen Großteil des Hochzeitsbudgets in die Hochzeits-Location investieren. Da liegt es nahe, dass Heiratswillige vermehrt andere Orte bevorzugen, um den schönsten Tag im Leben gebührend zu zelebrieren. Der eigene Garten ist dabei im Moment besonders beliebt und immer häufiger wird die eigene Grünfläche zur schicken Location umfunktioniert.

Heiraten im Garten

Die Idee klingt natürlich auch verlockend, zumindest im ersten Moment: Die Kosten für eine Hochzeit und speziell die Location lassen sich drastisch reduzieren und das Paar kann gemeinsam mit den Gästen die wunderschöne Natur genießen. Vor allem wenn man bedenkt, dass teilweise über 50 Prozent der Hochzeitskosten für die Location anfallen, ist die Feier im eignen Garten für viele Paare eine gern genutzte Alternative.

Was sind die Vorteile einer Hochzeit im eigenen Garten?

Neben der Tatsache, dass sich bei der Garten-Hochzeit die Kosten für die Anmietung einer Location komplett einsparen lassen, hat die Eheschließung im eigenen Garten noch einen weiteren Vorteil für das Paar, der eher emotionaler Natur ist: Die beiden fühlen sich hier wohl und wissen genau, worauf sie sich einlassen. Das sorgt sowohl bei den Hochzeitsvorbereitungen wie dem Catering, den Dekorationen und natürlich der naturbezogenen Papeterie wie schöne Landhochzeit-Einladungskarten für Entspannung und Sicherheit als auch bei der eigentlichen Feier. Das spüren letzten Endes auch die Gäste und so können alle den Tag in vollen Zügen genießen.

Worauf kommt es bei der Garten-Hochzeit besonders an?

Wer eine Hochzeit im eigenen Garten ausrichten möchte, muss natürlich sicherstellen, dass das Platzangebot im Garten ausreicht und dass jeder geladene Hochzeitsgast eine schöne Sitzgelegenheit geboten bekommt. Dementsprechend fallen unter Umständen Mietkosten für Tische, Stühle und Geschirr an. Im Hinblick auf die Dekoration und Gartengestaltung stehen dem Brautpaar bei einer Hochzeit im Garten natürlich besonders viele Möglichkeiten zur Verfügung: Girlanden und Lampions in den Baumwipfeln, die Stehtische sind mit weißen Hussen bedeckt und kleine Blumen schmücken den Gartenzaun.

Heiraten Garten

Am Abend sorgen dann die Windlichter für die passende Atmosphäre. Hier ist der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Gleiches gilt für die Einladungen: Nicht nur im Handel sondern auch im Internet stehen Einladungskarten zum Thema Sommer, Natur & Garten zur Verfügung, sondern diese lassen sich in der Regel auch ganz leicht mit einfachen Mitteln selbst herstellen. Zahlreiche Anregungen und Ideen hierzu sind im Internet zu finden.

Fallstricke bei der Garten-Hochzeit vermeiden

Bei einer Feier im Freien gibt es natürlich einige Kriterien zu beachten und es müssen einige Dinge besser organisiert werden. Besonders in Bezug auf das Wetter gilt es zu bedenken, dass hierzulande der Sommer nicht immer allzu zuverlässig ist. Damit das Brautpaar mit den Gästen bei schlechtem Wetter nicht förmlich im Regen steht, der häufig von einem matschigen Rasen abgerundet wird, sollte ein „Plan B“ bereitliegen: Entweder es wird vorab eine nahegelegene Ausweich-Location gebucht oder das Paar stellt entsprechende Unterstände im Garten bereit wie ein Festzelt oder mehrere Pavillons.

Hier muss natürlich vorab auch wieder die Platzfrage hinreichend geklärt werden. Darüber hinaus sind auch die sanitären Anlagen ein wichtiger Aspekt: Wer eine Feier mit 30-50 Personen plant und ein Haus mit zwei Bädern besitzt, muss natürlich keine separaten Möglichkeiten parat halten. Alle anderen kommen allerdings nicht drumherum, sanitäre Anlagen zu mieten.

Schlussbemerkung…

Eine Hochzeit im eigenen Garten erfordert natürlich eine andere, bessere Organisation und Planung, als eine Feier in einem Restaurant oder im Gemeindesaal. Dennoch liegen Garten-Hochzeiten derzeit zu Recht voll im Trend, denn sie sind in der Regel nicht nur kostengünstiger, sondern auch deutlich persönlicher.

Anmerkung: Hierbei handelt es sich um einen Gastartikel von Alina Schneider.

Schreibe einen Kommentar