Klinkersteine richtig lagern

Klinkersteine lassen sich sehr vielseitig in der Gartengestaltung verwenden. So können diese ganz klassisch für den Bau einer Mauer dienen, aber auch zum Anlegen einer Kräuterschnecke oder Hochbeetes, für das Verlegen eines Gartenweges oder als Untersetzer für Blumentöpfe und wer erst einmal eine größere Anzahl solcher Mauersteine hat, der wird schnell merken, wie schnell dieser verbraucht sein kann.

Gartenweg Pflastersteine

Somit kann ein gewisser Vorrat davon niemals schaden.

Woher bekomme ich Klinkersteine?

Solche Steine kann man in jedem Baumarkt oder Baustoffhandel kaufen. Allerdings haben neue Steine auch ihren Preis. So liegt die Preisspanne für Klinkersteine bzw. Mauersteine bei 0,75 bis 1,25 Euro. Einfache Pflastersteine liegen bei ungefähr 0,20 bis 0,35 Euro je nach Ausführung. Diese Ausgabe lohnt sich dann, wenn das anstehende Bauvorhaben gänzlich mit neuem Material entstehen soll.

Klinkersteine lagern

Deutlich günstiger können Abrissbaustellen oder ein Kieswerk sein. Dort einmal vorbeizuschauen und nett nachzufragen, was mit den Steinen geschehen soll, kostet nichts und mitunter bekommt man für eine kleine Zugabe in die Kaffeekasse einen Hänger voll mit Steinen sogar kostenlos.

Wie lagere ich die Klinkersteine richtig?

Aus Erfahrung heraus kann ich sagen, dass es sehr zu empfehlen ist, wenn man die Klinkersteine oder auch Pflastersteine gestapelt lagert. Das Stapeln nimmt zwar anfangs etwas Zeit in Anspruch, hat jedoch im Nachhinein viele Vorteile.

Einerseits macht es einen erheblichen Unterschied, ob die Steine einfach nur auf einen Haufen gekippt und dieser sehr viel Platz einnimmt oder ob diese sorgfältig aufeinander im Verbund gestapelt werden und eine größere Menge platzsparend gelagert werden kann.

Klinkersteine

Des Weiteren bleibt ein Großteil der Steine vor der Witterung geschützt und somit sauber. Die äußeren und obersten Steine schützen den Rest. Vielleicht setzt außen etwas Staub oder Moos an, mehr jedoch nicht. Wer möchte, kann die Steine mit einer Plane abdecken.

Liegen die Steine durcheinander auf einen Haufen, so wächst hingegen irgendwann auch noch Unkraut hindurch. Werden die Steine später dann benötigt, dann müssen diese erst einmal gesäubert werden, was wieder zusätzlich Zeit in Anspruch nehmen kann.

Schreibe einen Kommentar