Romantische Feuerstelle im Garten anlegen – so gelingts!

Offenes Feuer ist anregend und beruhigend zugleich und sorgt für eine heimelige, entspannte Atmosphäre. Richtig inszeniert lässt sich sogar ein Hauch von Romantik versprühen, der den Aufenthalt im eigenen Garten noch angenehmer gestaltet. Aber wie lässt sich die romantische Feuerstelle umsetzen?

Feuerstelle im Garten

Nicht jede Feuerstelle steht von vornherein für ein romantisches Ambiente. Aber nahezu jede Feuerstelle kann zu einem romantischen Eyecatcher werden. Mit wenigen zentralen Aspekten lässt sich der Romantikfaktor erzeugen oder deutlich steigern.

Damit Ihre Feuerstelle nicht nur irgendein Ort für die Verbrennung von Holz oder Holzkohle bleibt, helfen Ihnen einige einfache Tipps und Hinweise, die für echte Romantik im eigenen Garten sorgen:

Was macht die eigene Feuerstelle aus?

Bevor es an die Erzeugung echter Romantik geht, solle zunächst einmal die Feuerstelle allgemein funktionieren. Dabei spielen zwei zentrale Bereiche eine wesentliche Rolle.
Einerseits soll der Bereich ein sicheres und gleichzeitig „gutes“ Feuer ermöglichen. Gut bedeutet dabei eine saubere Verbrennung mit möglichst wenig Rauch, sowie die Entwicklung eines ansehnlichen, dekoraktiven Flammenbilds.

Technische Details für eine gute, effektvolle Verbrennung

Die Basis für ein effektvolles Feuer ist eine saubere, raucharme Verbrennung. Die erreichen Sie, indem Ihre Feuerstelle sauber und trocken ist. Es muss keine aufwändige technische Konstruktion mit Belüftung von unten etc. sein. Es reicht schon, wenn Sie Asche und Verbrennungsreste des letzten Feuers beseitigen.

Je nachdem, ob eine Feuerschale oder eine Feuerstelle auf dem Boden zum Einsatz kommt, lässt sich zudem eine rasche Abtrocknung nach möglichen Regengüssen begünstigen. Versehen Sie eine Feuerschale mit einigen kleinen Löchern, über die Regenwasser ablaufen kann. Feuerstellen auf dem Boden trocknen mit einem Untergrund aus ca. einer Handbreit Sand rasch ab und das aufgestapelte Holz verbrennt trocken und damit ohne übermäßige Rauchentwicklung.

So kommt die Sicherheit nicht zu kurz

Ergänzen Sie Ihre Feuerstelle um eine solide, feuerfeste Einfassung, ist auch die ungewollte Ausbreitung des Feuers auf den angrenzenden Rasen sicher unterbunden. Eine einfache Einfassung aus Steinen, Rabatten oder anderen nicht brennbaren Baustoffen reicht aus, um Ihr Feuer im Zaum zu halten.

Gleichzeitig verschafft eine Einfassung einen optischen Rahmen, so dass Ihr Feuer nicht „irgendwo“ im Garten brennt sondern in einem vordefinierten Bereich genauso wirkt, wie Sie es sich wünschen.

Wie lässt sich der Romantik-Faktor steigern?

Und damit Sind Sie bereits bei den Punkten angekommen, die aus einer beliebigen Feuer ein echtes Romantik-Feuerwerk machen:

Die Feuerstelle selbst

Eine optische Abgrenzung des Feuers sorgt dafür, dass sich der gewünschte optische Effekt durch die Fokussierung verstärkt. Ganz gleich, wie groß die Feuerstelle angelegt wird. Immer dann, wenn im Zentrum optisch erkennbar Glut entsteht, kann sich das Auge der Betrachter hier fangen und sprichwörtlich verlieren.

Eine Einfassung aus Stein oder anderen Werkstoffen verstärkt diesen Eindruck durch den greifbaren und deutlich erkennbaren Rahmen. Dabei gilt: Weniger ist manchmal mehr. Je weniger ablenkende Objekte und Elemente vorhanden sind, umso stärker wirken Glut und Flammen und umso eher tritt der romantisierende Eindruck eines „wilden“ und urtümlichen Feuers in den Vordergrund.

Das Umfeld

Natürlich ist es nicht immer einfach, in einem heimischen Garten überschaubarer Größe und mit verschiedenen anderen Nutzungen eine romantische Feuerstelle einzurichten. Es ist aber auch nicht unmöglich. Achten Sie darauf, dass unmittelbare Umfeld der Feuerstelle so zu gestalten, dass möglichst wenige Notwendigkeiten des Gartens den romantischen Eindruck stören.

So bietet sich ein Standort unmittelbar neben dem heimischen Kompost ebenso wenig an, wie der Ausblick von der Feuerstelle auf Regenwassertank, Kinderschaukel oder Carport. Einfache Abhilfe lässt sich durch eine entsprechende Ausrichtung oder aber verschiedene Formen eines Sichtschutzes schaffen.

So kann es für die Romantik besser sein, die Ausrichtung zum Grün des Nachbarn vorzunehmen und so den eigenen Nutzgarten in den Hintergrund treten zu lassen. Ein Begrünter Sichtschutz, ein dekorativer Holzstapel oder schlicht eine ansprechende Bepflanzung können beengte Verhältnisse zwar nicht vergrößern, aber zumindest wenig romantische Notwendigkeiten gekonnt kaschieren.

Geht es nun um das unmittelbare Umfeld der Feuerstelle, können einige ansprechende Deko-Objekte und gemütliche Lounge-Möbel rasch die gewünschten romantischen Gefühle aufkommen lassen.

Denn Romantik wird zwar von Feuerstelle um Umfeld begünstigt, entsteht aber vor allem zwischen sich nahestehenden Menschen. Eine einladende Sitzgelegenheit ermöglicht Nähe, die selbst die eine oder andere Unzulänglichkeit der Feuerstelle überlagert.

Fazit – So erstellen Sie mit wenig Aufwand die eigenen Feuerstelle im romantischen Umfeld

Von Grund auf ist Feuer dazu geeignet, eine romantische Atmosphäre zu erzeugen. Verstärken lässt sich dieser Eindruck der heimischen Feuerstelle, wenn das Feuer gut und raucharm brennt.

Dann erfreuen die Flammen, ohne dass Rauch den Atem nimmt und die Augen reizt. Wird nun das Umfeld angenehm und einladend gestaltet, steht dem romantischen Aufenthalt im heimischen Garten nichts mehr im Wege.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Gastartikel von Phil. Seinen Blog findet ihr unter herrlichergarten.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.