Außenleuchten für den Garten sollten individuell sein

Ob Gartenhaus oder Wohnhaus nach dem Tag kommt die Nacht und dann kommt es auf die richtige Beleuchtung an. Bei der Auswahl der Beleuchtungskörper wahllos ins Regal zu greifen unter dem Motto „Hauptsache es ist hell“, kann sich negativ auswirken. Eine willkürliche Beleuchtung wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden aus, die falsche Beleuchtung kann die ganze abendliche Atmosphäre stören.

Eine schlechte Beleuchtung des Grillplatzes oder der Sitzecke im Garten oder auf der Terrasse lässt keine Stimmung aufkommen. Nicht optimal ausgeleuchtete Wege und Treppen oder die Garageneinfahrt können gefährlich werden, da schon durch Schattenwurf ein gerader Weg zur Stolperfalle werden kann, ganz zu Schweigen von der Gefahr, dass beim Einparken mit dem Auto etwas angefahren wird. So schön wie ein Haus oder Garten gestaltet ist, durch das unpassende Design von Lampen kann der ganze Stil ins Ungleichgewicht gebracht werden.

Das Bedeutet, es sieht alles nicht mehr schön aus und das nur, weil die Beleuchtungskörper nicht zum Stil passen. Zu einem im Landhausstil gebauten Haus passt eine handgeschmiedet Leuchte besser als ein Strahler oder Scheinwerfer.

Wie wählt man die richtige Lampe aus?

Als erstes steht die Frage: Soll das Licht zur Dekoration dienen oder zur Ausleuchtung eines Weges oder Nutzfläche? In beiden Fällen spielt die Lichtintensität eine große Rolle. Licht als Dekoration sollte harmonisch auf die zu beleuchtende Stelle wirken. Bei einer Wegbeleuchtung sollte das Licht für eine komplette zielgerichtete Ausleuchtung sorgen.

Außenleuchten sollten individuell sein

Der zweite Punkt sollte der Stil der Lampen sein, dazu muss man sich nur nach dem Gebäudestil, wie Jugendstilhaus, Postmoderne, Landhaus, Designerhaus der Moderne, Reihenhaus, Haus mit Flach- oder Satteldach sowie andere zeitgenössische Strömungen richten.
An dritter Stelle steht der eigene Geschmack, stellt man den Geschmack an die Erste Stelle kann es passieren, dass die Lampen den Geschmack des Nutzers treffen, aber weder den Zweck noch dem Design entsprechen.

Der Geldbeutel spielt die vierte Rolle. Hat man sich entschlossen Lampen zu kaufen, sollte man auf Qualität setzen. Es ist besser noch eine Weile auf die Beleuchtung zu verzichten, bis die für die Lampen benötigte Summe sich angespart hat, als billig mit geminderter Qualität zurückzugreifen.

Sind die richtigen Lampen gefunden, ist es ratsam mit einem Fachmann über die Anschlussmöglichkeiten zu sprechen. Eine fachmännische Beratung ist gerade was den Gartenbereich betrifft ratsam, da diese Lampen Wind und Wetter ausgesetzt sind. Ist der Anbieter mit dem nötigen Know-how gefunden, so hat man hier eine große Auswahl an Außenleuchten, Innenleuchten, LED, Lichtsysteme und Zubehör.

Nicht zu vergessen ist der Service

Licht bedeutet nicht nur einfach Helligkeit, es bieten neben der herkömmlichen Beleuchtung wie im Haushalt, dem Arbeitsplatz oder der Straßenbeleuchtung auch Kunst. Mit der richtigen Beleuchtung dient Licht zur Entspannung und Erholung, dazu ist eine perfekte Lichtplanung erforderlich. Setzt man auf Qualität kann man sicher sein, dass auch nach längerer Zeit die Ersatzteile geliefert werden können, zwar ist die Wahrscheinlichkeit das eine Lampe (außer das Leuchtmittel) von selbst kaputt geht unwahrscheinlich, aber gerade im Gartenbereich ist zum Beispiel ein Rasenmäherunfall nicht ausgeschlossen. Ist man sich nicht sicher welche Lampe die richtige ist sollte man auf eine fachmännische Beratung zurückgreifen können.

Schreibe einen Kommentar