Gartenhaus: Fußboden aus Holz die ideale Lösung

Wer gerade den Bau eines eigenen Gartenhaus plant oder ein bestehendes Haus renovieren möchte, steht mitunter auch vor der Überlegung, welcher Fußboden integriert werden soll. Soll der Fußboden aus Fliesen, Laminat, Parkett, Dielen oder Teppich sein? Wir haben genau für diese Frage einige nützliche Tipps für Sie, die bei der Auswahl des richtigen Materials helfen können.

Die Standortbedingungen im Gartenhaus

Bei der Auswahl des richtigen Materials müssen auch die Standortbedingungen im Gartenhaus beachtet werden. In der Regel werden Gartenhäuser nicht durchgängig beheizt, wie es beispielsweise in einer Wohnung, einem Haus oder einem Wintergarten der Fall ist. Besonders die Temperatur und Luftfeuchtigkeit spielt eine wesentliche Rolle. Gerade im Herbst und Winter sinken die Temperaturen deutlich und auch die Luftfeuchtigkeit kann zunehmen, somit müssen auch die ausgewählten Materialien dieses Bedingungen standhalten, ansonsten können diese zu Schäden führen und man gibt unnötig mehr Geld aus.

Welche Anforderungen soll der Fußboden erfüllen?

Bei der Beantwortung dieser Frage sollte man sich genügend Zeit nehmen, denn, was nützt mir beispielsweise ein Boden aus Teppich, wenn dieser binnen kurzer Zeit ständig verschmutzt und nur mühsam zu reinigen ist, gerade im Garten ist die Verschmutzung wesentlich höher. Ein Fußboden aus Fliesen oder Holzparkett wäre hierbei die bessere Wahl. Nehmen Sie sich einen Zettel und einen Stift und notieren Sie sich alle Anforderungen, auf welche Sie besonders Wert legen.

Eine Beratung einer Fachfirma kann sehr nützlich sein

Der Rat von einer spezialisierten Firma kann nicht nur sehr nützlich sein, sondern auch sehr viel Geld sparen. Selbst wenn die Inanspruchnahme im ersten Moment etwas mehr Geld kostet, profitiert man langfristig in der Regel immer davon. Im ideal Fall verfügt diese Firma gleich selbst über die Mittel, um den Holzboden für das Gartenhaus selbst zu verlegen, somit muss man sich selbst nicht die Finger schmutzig machen

Holz bietet viele Möglichkeiten

Holz wird bei vielen von uns sicherlich die erste Wahl sein, zurecht, denn schließlich bietet Holz in seinen verschiedenen Arten und Mustern eine ganz individuelle Gestaltungsmöglichkeit, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Gartenhaus Holz Fußboden

Mehr Geld in Qualität investieren

Wer langfristig etwas von seinen Holzboden haben möchte, sollte mehr Geld in die Qualität investieren. Je besser die Qualität, desto länger ist die Haltbarkeit. Sicherlich gibt es auch die Möglichkeit, auf sehr günstiges Holz zurückzugreifen, wird der Boden jedoch regelmäßig beansprucht, können sich dort Gebrauchsspuren bereits nach kurzer Zeit bemerkbar machen, während diese bei höherwertigen Materialien nicht zu finden sind.

Unsere Empfehlung: Achten Sie darauf, dass das Holz mit der Zertifizierung FSC versehen ist. Das Holz stammt somit aus Nutzwäldern, welche einer strengen Kontrolle unter Berücksichtigung des Planzen- und Artenschutz unterzogen sind und die ökologische Funktion des Waldes erhalten bleibt.

Ist Holz das ideale Material für das Gartenhaus?

Holz eignet sich in mehrerlei Hinsicht sehr gut für das eigene Gartenhaus, dabei sind nicht nur wir dieser Meinung. So berichtet der Experte Tobias Biecker von holz-direkt24.com darüber, welche tollen Eigenschaften das Holz bieten kann. Zitat: „Die Vielseitigkeit des Holzes kann Ihnen kein anderer Baustoff bieten.“ „Holz strahlt wie kein anderer Baustoff Gemütlichkeit aus, kann aber gleichzeitig sehr modern sein.“ Natürlich muss letztendlich immer der eigene Geschmack entscheiden.

Weitere interessante Artikel zur Gartengestaltung:

  • Fußboden im Gartenhaus – Ob Wohnung, Haus oder Gartenhaus der Fußboden spielt eine wichtige Rolle. Der Fußboden im Haus oder Wohnung muss natürlich anderen Ansprüchen gerecht werden, als der Bodenbelag im Gartenhaus. Gerade bei der Wahl des passenden Bodenbelag sollte nicht an der falschen Stelle gespart werden.
  • Das Bett im Gartenhaus – Ein Garten dient zur Erholung und selbst die Gartenarbeit sollte nicht als reine Arbeit angesehen werden. Es ist alles eine Frage der Einstellung, Gartenarbeit erspart das Fitnesscenter und sollte als Freizeitsport gesehen werden.
  • Gartenhaus einrichten – Besitzen Sie auch ein Gartenhaus zu Repräsentationszwecken rein wie eine Cleanothek Abendkleid, Schlips und Anzuggerecht? Tisch, Stühle, Eckbank ein Wandschrank, ein Bild und ein Wandregal. Da kommt die richtige Naturbehaglichkeit auf, oder auch nicht.
  • Aus alten Baumaterialien neuen Lebensraum schaffen – Mit der Zeit fallen in jedem Garten zahlreiche Baureste an. Nun steht man vor der Entscheidung und Frage. Was soll mit diesen Resten geschehen?
  • Der nur grüne Garten – Ein Garten bepflanzt mit verschiedenen Sträuchern und Bäumen sowie einigen Exoten, ein paar Pflanzgefäßen mit Sommer- Dauerblühern muss einem Garten indem ständig etwas kunterbunt blüht nicht nachstehen.

Veröffentlicht von

Ich bin Roland Kühne der Autor von GartenBob.de. Hier finden Sie viele nützliche und interessante Gartentipps. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar