Rankgerüst aus einer Leiter einfach bauen

Rankgerüste lassen sich vielfältig einsetzen, ob im Gemüsegarten für Stangenbohnen, Kapuzinerkresse und Hopfen oder im Erholungsbereich für Kletterrosen, Klematis, Wein und andere Rankpflanzen. Der Handel bietet eine Vielzahl von Rankgerüsten an von preiswert bis teuer, in allen möglichen Varianten.

Was bedeutet Rankgerüst?

Ein Rankgerüst ist eine Konstruktion hergestellt aus den verschiedensten Materialien wie Holz, Kunststoff oder Metall. Diese Konstruktion unterstützt Kletterpflanzen je nachdem ob diese in die Breite oder Höhe wachsen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Selbstklimmer die sich mit Haftpflanzenteilen am Gerüst festhalten oder Rankpflanzen die durch Umschlingen am Gerüst emporwachsen. Rankgerüste ermöglichen es. das Pflanzen an Häuserfassaden oder auch freistehend als Sichtschutzelemente wachsen können, an Standorten wo diese sonst keine Möglichkeit hätten in Höhe und Breite sich zu entfalten.

Im Nutzgartenebreich ermöglichen Rankegüste das Pflanzen die sonst einen hohen Platzbedarf haben nur eine geringe Fläche benötigen wie Bohne, Hopfen, Wein oder Kapuzinerkresse.

Rankgerüst aus einer Leiter bauen

Man kann Rankgerüste in jeder beliebigen Größe und Form kaufen, so dass es dann passieren kann, dass jeder zweite Nachbar das gleiche Modell hat. Selber etwas bauen fördert die Kreativität und im Garten steht obendrein noch ein Unikat, ein eigenes Kunstwerk. In fast allen Gärten und Haushalten befinden sich Leitern, dabei spielt es keine Rolle ob es sich im Anstell-, Schiebe- oder Stehleitern handelt und das Material meistens Holz oder Aluminium spielt auch keine Rolle. Auch wenn Leitern eine sehr lange Lebensdauer haben, irgendwann ist es so weit, die Leiter ist nicht mehr zu gebrauchen. In den meisten Fällen landet diese dann auf dem Sperrmüll oder Schrottplatz, obwohl sie sich noch als Rankgerüst für den Garten verwenden lässt. Und wer keine eigene defekte Leiter im Haushalt hat sollte in einer Maler oder Baufirma nachfragen, dort ist der Verschleiß an Leitern hoch.

Rankgerüst aus Leiter

Der Bau

Eine Anstell-, oder Schiebeleiter wird lediglich auf die gewünschte Länge geschnitten bzw. die Schiebeleiter auseinander gehoben und danach auf Länge gebracht. Wird eine Schiebeleiter ausgeschoben verwendet, sollten neben der Einrastsicherung die beiden Leiterteile noch verschraubt werden um ein späteres zusammenrutschen zu vermeiden. Eine Stehleiter kann natürlich ohne weitere Eingriffe im Garten aufgestellt werden. Wird die Stehleiter demontiert hat man gleich zwei Rankgerüste. Um die Standsicherheit zu gewährleisten sollten Einschlaghülsen verwendet werden, in diesen werden die Füße der Leiter gestellt und anschließend verschraubt. Einschlaghülsen sollten auch für eine Stehleiter verwendet werden, diese steht zwar auch ohne Halterung, bietet aber mit der Pflanze dem Wind eine gro0e Angriffsfläche. Ist der Abstand zwischen den Leiterelementen zu groß, können zusätzlich Leisten montiert werden (siehe Bild).

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, viel Freude beim Rankgerüst bauen

Schreibe einen Kommentar