Wasserspiele oder Springbrunnen gehören in jeden gut gestalteten Garten

Wasser zieht magisch an, dass muss wohl daran liegen, dass vor Millionen von Jahren als die ersten Lebewesen aus dem Wasser an Land krabbelten und zu Landlebewesen wurden, dies auch noch in unserer Genen steckt. Zwar hat sich aus unerklärlichen Gründen ein Teil der Menschheit zu wasserscheuen Wesen entwickelt, aber selbst diese genießen es in einem Park an einem Teich oder am Meer Spazieren zu gehen. Was liegt da nicht näher, sich das Nass in den eigenen Garten, ins Zimmer oder den Balkon zu holen.

Vor den Anschaffungskosten der Anlage und den zusätzlichen Wasserkosten sollte man sich keine Gedanken machen. In einer Gesellschaft wo ständig noch funktionierende Gegenstände gegen Neue ausgetauscht werden, nur weil die Neuen etwas neuer sind, dürften die Kosten für eine Wasseranlage auch nicht mehr ins Gewicht fallen. Wasseranlagen wie Teiche, Bachläufe, Springbrunnen, Steine, Brunnen, Wasserspiele, Zimmerbrunnen, Gartenbrunnen, Vogeltränken sowie das benötigte Zubehör sind zwar kostspielig, tragen aber wesentlich zur Entspannung bei.

Wie wäre es?

Auf einem Steg zu sitzen (Bild 1) und die Beine im Wasser baumeln zu lassen und das Wasser plätschert den Bachlauf mit kleinem Wasserfallcharakter herunter. Entspannung pur, da kann man den stressigen Alltag vergessen. Zwar ist diese Anlage künstlich angelegt, aber durch eine optimale Bepflanzung und Gestaltung mit Steinen nicht zu erkennen.

Gartenteich

Ebenfalls eine künstliche Wasseranlage zeigt Bild 2, wo aus der links neben der Bank sich befindlichen Burg Wasser läuft und der Klang wesentlich zur Erholung beiträgt. Solche natürlich wirkende Anlagen passen sich wunderbar in alle Gartenarten ein, dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen naturnahen Garten oder einen perfekten Renaissance-Garten handelt.

Garten Teich Wasserfall

Ein Springbrunnen ist eine weitere Alternative, um Wasser in den Garten zu bringen. Er muss ja nicht gleich so groß sein wie auf Bild 3, etwas kleiner geht auch. Der Wasserstrahl mit seiner Gischt sorgt bei heißen Wetter für Erfrischung und kann auch als Dusche genutzt werden.

Großer Brunnen

Ist der Platz im Garten begrenzt, lässt sich auch ein etwas kleinerer Zierbrunnen aufstellen. Sehr dekorativ lassen sich Vogeltränken einbinden, ob als Solitär – Vogeltränke oder eingebunden in einem Steingarten, bringen diese ebenfalls Wasser in den Garten und erfüllen als Tränke noch einen guten Zweck. Für Balkonliebhaber ist ein Balkonspringbrunnen zu empfehlen, dieser bringt neben den herkömmlichen Balkonpflanzen Abwechselung in den herkömmlichen Balkonalltag und sorgt gleichzeitig für eine Erfrischung. Wasser lässt sich auch in die Wohnung holen, Zimmerbrunnen und Zimmerwasserspiele sorgen für ein angenehmes Raumklima. Oft ist das Klima in Räumen zu trocken, mit einem Luftbefeuchter kann Abhilfe geschaffen werden. Durch die vielen Möglichkeiten der Wasseranlagen muss niemand auf das Wasservergnügen verzichten, es spielt dabei keine Rolle, wie groß ein Springbrunnen oder Teich bzw. Bachlauf ist.

Wasser macht immer Vergnügen und verändert die Lebensqualität positiv. Wasseranlagen spielten in allen Epochen eine Rolle, schon im Altertum wurden künstliche Wasseranlagen in die Gärten gebaut. Mit der Zeit wurden die Wasserspiele immer ausgefeilter, ob in der Renaissance, dem Barock bis zu den Gründerjahre Wasseranlagen spielten immer eine Rolle. Mit Beginn der Gründerjahre bis zur heutigen Zeit und dem technischen Fortschritt hat jeder die Möglichkeit sich Wasserspiele und Springbrunnen in seinen Lebensraum zu holen.

Wasseranlagen brauchen Pflege

So schön die Wasseranlagen ob im Außen- oder Innenbereich auch sind, mit der Zeit brauchen sie Pflege, hier ist das Aussehen und die Hygiene sehr wichtig. Gerade im Innenbereich was Luftbefeuchter und Zimmerbrunnen betrifft, ist auf Hygiene zu achten. Bei Anlagen im Außenbereich ist Hygiene ebenfalls wichtig, aber der Schwerpunkt liegt in der Reinigung der Bestandteile der Anlage.

Wasserhygiene

Sauberes Wasser ist das A und O einer Wasseranlage. Auch wenn Wasser sauber aussieht, kann es zu gesundheitlichen Schädigungen kommen. Gerade in kleinen Anlagen wie einem Zimmerbrunnen, in dem sich nur wenig Wasser befindet, bilden sich in kürzester Zeit Keime. Befüllt man einen Zimmerspringbrunnen mit frischen Wasser vermehren sich schon nach wenigen Stunden die sich im Wasser befindenden Keime, dafür verantwortlich ist die steigende Wassertemperatur sowie das Nachlassen der Desinfektionswirkung. Trinkwasser wird in den Wasserwerken gechlort, dadurch werden die Keimzahlen auf ein Minimum reduziert.

Mit verlassen des Wassersystem und der Verbindung mit dem Luftsauerstoff verringert sich die Desinfektionswirkung des Chlors in kürzester Zeit. Im Trinkwassersystem hat das Wasser eine durchschnittliche Temperatur von 8 °C, im Zimmerbrunnen steigt die Temperatur in kürzester Zeit auf Zimmertemperatur (durchschnittlich 20 °C) an, für die Keime ideale Bedingungen sich zu vermehren. Menschen vertragen eine bestimmte Anzahl von Keimbelastungen, übersteigen die Werte diese Anzahl, kommt es zu erheblichen und gefährlichen gesundheitlichen Schäden.

Sonstige Verunreinigungen

Spring- und Zierbrunnen sind schön anzusehen, leider bilden sich mit der Zeit Kalkablagerungen und es bilden sich Algen. Haben sich die Kalkablagerungen und die Algen erst einmal festgesetzt, ist von der Schönheit des Brunnens nicht mehr viel zu sehen. Vernachlässigt man die regelmäßige Reinigung, kann es sehr mühsam werden, die Ablagerungen von Kalk und die festgesetzten Algen zu entfernen. Der regelmäßige Einsatz von hochwertigen Brunnenreiniger ist daher empfehlenswert, so bleiben die Wasseranlagen im Innen- sowie Außenbereich in einem gepflegten Zustand.

Hochwertiger Brunnenreiniger

Durch die regelmäßige Anwendung von Brunnenreiniger wie von Gartenbrunnen Stein wird eine ständige Desinfektionswirkung erreicht, gerade bei Luftbefeuchter ist dies sehr wichtig, verteilen diese doch im erheblichen Maße das Wasser durch Feinzerstäubung in der Zimmerluft. Die Algenbildung wird verhindert und Kalkablagerungen bilden sich nicht, die Wasserqualität bleibt erhalten. Durch das Verhindern von Kalkbildung ist die Langlebigkeit der Anlagen garantiert, da der Kalk die Leitungs- und Pumpensysteme nicht verstopfen kann.

Es bildet sich auf dem Wasser kein unansehnlicher Schleim und geruchsbildende Bakterien werden beseitigt. Durch den Einsatz eines Brunnenreinigers wird einmal der eigentliche Brunnen sauber gehalten und zweitens auch das Umfeld was durch Wassertropfen und Sprühnebel erreicht wird. Gerade der Bereich oberhalb der Wasserlinie bei Wasserspielen kann erheblich in Mitleidenschaft gezogen werden. Beim Einsatz von Luftbefeuchtern verhindert der Reiniger, dass die gesamte Luft keimfrei ist, was sich sehr positiv auf neben der Luftfeuchtigkeit im Zimmer auf das gesamte Raumklima auswirkt. Ein Brunnenreiniger lässt sich auch im Nachhinein einsetzen.

Wurde im Vorfeld kein Reiniger eingesetzt und das Wasserspiel ob im Innen- oder Außenbereich zeigt starke Verunreinigungen, kann der Reiniger problemlos eingesetzt werden. Grobe Verunreinigungen werden mit der Hand entfernt den Rest erledigt der Brunnenreiniger. Ob aus gesundheitlichen oder ästhetischen Gründen auf den Einsatz eines Brunnenreinigers sollte nicht verzichtet werden.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wir haben einen riesigen Garten, mein Traum ist es daraus auch einen „schönen“ Garten zu machen. Es ist unglaublich viel Arbeit alles in Stand zu halten, aber die Mühe ist es meiner Meinung nach Wert! Und für mich gehört ein Brunnen oder kleiner Teich irgendwie einfach zu einem schönen Ambiente dazu, und wie oben erwähnt trägt das auch zur Entspannung bei. Stellt man sich eine schöne kleine (oder große) Sitzgelegenheit oder Parkbank dazu, hat man seine eigene Oase der Ruhe. Ein bisschen Verzierung mit hübschen Steinen und am besten ein bis zwei Palmen noch dazu und fertig wäre mein Idealer Platz zum Entspannen. 😉 Ein gutes Buch in die Hand genommen und weg ist der Alltagsstress. Das das natürlich nicht so einfach ist, ist mir bewusst, doch möchte ich unbedingt meinen Garten in einen Ort verwandeln, den ich nicht nur mit Arbeit und ständiger Pflege verbinde, sondern auch als Platz zum Durchatmen nur für mich ansehe. Wer weiß, vielleicht schaffe ich es eines Tages ja 😉

Schreibe einen Kommentar