Kabeltrommel für den Garten

Eine Kabeltrommel für den Garten ist eine Investition, über die es sich nachzudenken lohnt, wenn man mehrere Gartengeräte daran anschließen möchte. Anders als ein Verlängerungskabel hat eine Kabeltrommel den großen Vorteil, dass diese platzsparend im Geräteschuppen, dem Gartenhaus oder im Keller verstaut werden kann.

Kabeltrommel Garten

Auch wird das Kabel selbst über den Rollenmechanismus einfach aufgenommen und ein Kabelwirrwarr lässt so vermeiden.

Wie lang sollte eine Kabeltrommel sein?

Dies hängt in erster Linie davon ab, wie groß das Gartengrundstück ist. Gute Erfahrungen haben wir mit einer Länge von 25 Metern gemacht. Mit solch einer Kabellänge kommt man auf einer Fläche von ca. 350 m² bestens hin. Für noch mehr Arbeitsfreiheit bietet sich eine Kabeltrommel mit einer Länge von 40 Metern an.

Kabeltrommel 40 Meter

Was gibt es bei einer Kabeltrommel zu beachten?

Da die Trommel im Garten zum Einsatz kommt, sollte diese auch für den Außeneinsatz konzipiert sein. Dies lässt sich an der Kabeltrommel daran erkennen, dass entweder am Bereich der Stecker oder Gehäuse mindestens die Kennzeichnung IP44 zu finden ist. Außerdem ist es gut, wenn die Trommel über ein robustes Stromkabel aus Gummi in einer Signalfarbe verfügt, sodass es robust und stets sichtbar bei der Gartenarbeit ist.

Kabeltrommel immer vollständig ausrollen

Durch eine Kabeltrommel fließt Strom und es entsteht Wärme, sobald ein Verbraucher angeschlossen wird und Strom verbraucht. Während der Nutzung sollte die Kabeltrommel daher immer vollständig ausgerollt sein.

Kabeltrommel funktioniert nicht, aber warum?

Moderne Kabeltrommeln verfügen meistens über einen Überlastungsschutz (kleiner Knopf). Wurde dieser ausgelöst, bekommen die Verbraucher keinen Strom mehr. Womöglich kann aber auch eine Beschädigung am Kabel (Kabelbruch) oder an den Steckdosen (Wackelkontakt) vorliegen. Hier gilt es, die Kabeltrommel genauer zu begutachten. Vorab aber immer die Trommel aus der Steckdose ziehen! Wird eine Trommel häufig benutzt, lassen sich solche Ursachen durch Abnutzung nie ganz ausschließen. Ein Elektriker kann in solchen Fällen ebenfalls weiterhelfen und die Kabeltrommel fachmännisch reparieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.