Tomaten im eigenen Garten

Der Tomatenanbau im eigenen Garten ist relativ einfach. Als Neueinsteiger empfiehlt es sichm die vorgezogenen Pflanzen im Gartenfachmarkt oder besser in der nächsten Gärtnerei zu beziehen. Die vorgezogenen Pflanzen aus der Gärtnerei sind kräftiger und Sie können noch ein paar Ratschläge einholen.

Tomaten selber anbauen

Haben Sie genug Erfahrungen gesammelt, lohnt es sich sehr, die Tomaten selber auszusäen. Die Gärtnerei und der Gartenfachmarkt ziehen nur die gängigsten Pflanzen in Ihrer Region. Es gibt hunderte von Sorten. Für die Anzuchtbetriebe lohnt es sich nicht, bei so vielen Sorten, da die Nachfrage sehr gering ist.

Es gibt Sorten, da haut es Sie vom Hocker, wenn Sie diese erst einmal gekostet gekostet haben. Die Geschmacksvielfalt ist gigantisch. Nun wirft sich die Frage auf, wo kann ich diese testen. Im Internet können Sie zwar das Saatgut beziehen, aber sehen die Tomaten aber nur auf einen Bild. Kosten können Sie die Tomate nicht.

Mein Tipp für die richtige Tomaten

Wenn die Erntezeit der Tomaten in Ihrer Region beginnt, besichtigen Sie bei den üblichen Wochenendausflügen keine Sehenswürdigkeiten mehr. Sondern suchen Sie gezielt Kleingartenanlagen auf. Kleingartenanlagen sind besser als alle Landes- und Bundesgartenschauen. Die Gärten sind so angelegt, dass Sie immer Garteneinsicht haben, da die Gartenhäuser im hinteren Teil der Gärten liegen.

Des Weiteren sind Kleingärtner absolute Profis in Sachen Obst und Gemüseanbau. Spazieren Sie durch die Anlage und schauen Sie in die Gärten. Entdecken Sie Tomaten die Sie noch nie gesehen haben, z.B. braune Tomaten. Einfach fragen, der Kleingärtner wird Ihnen Auskunft erteilen und auch eine zum Kosten anbieten. Abbeißen und schmeckt? So haben Sie auch gleich Körner fürs nächste Jahr zum selber ziehen. Sie dürfen die Tomate nur nicht aufessen.

Saatgut selber produzieren

Die Körner abwaschen, auf einen Teller trocknen lassen, in einen Briefumschlag packen, zukleben, beschriften und bis zum nächsten Jahr aufheben. In der Zeit zwischen 25.- 30.03. Tomaten aussähen

Brauche Sie ein Mini-Gewächshaus?Tomaten im eigenen Garten Brauchen Sie nicht, wählen Sie die Blumentopfgröße in denen der Handel seine Tomatenpflanzen verkauft. Füllen Sie solch einen Blumentopf mit Blumenerd,e bis 1 cm unter den Rand auf, mit der Fingerkuppe ein 1 cm tiefes Loch in die Erde stechen. Dann 1 Saatkorn in das Loch geben, zudrücken, angießen und auf die Fensterbank stellen, fertig.

Die Töpfe können natürlich auch in den Wintergarten oder ins Gewächshaus. Auspflanzen sollte man die Tomaten nicht vor dem 20. Mai. Pflanzen Sie die Pflanzen etwas schräg ein, so können sich noch neue Wurzeln bilden. Stäbe zum Anbinden nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar