Wann lohnt der Kauf einer Kettensäge für den Garten?

Im Garten gibt es eine Vielzahl an Arbeiten, wo eine Säge zum Einsatz kommen kann. Sei es beim Schneiden von Obstgehölzen, beim Zuschnitt von Bauholz oder beim Sägen von Brennholz für den eigenen Kaminofen. Eine Kettensäge kann dabei eine sehr nützliche Hilfe sein. Mit dieser lassen sich die Sägearbeiten nicht nur einfacher durchführen, sondern auch noch zügiger.

Natürlich spricht nichts dagegen, eine Bügelsäge oder einen Fuchsschwanz einzusetzen, denn immerhin hält das Sägen mit reiner Muskelkraft den Körper fit. Aber gerade bei größeren Mengen kann daraus eine richtige körperliche Herausforderung werden.

Es ist somit definitiv eine Überlegung wert, den Kauf einer Kettensäge in Betracht zu ziehen.

Welche Kettensäge soll es sein?

Diese Frage ist sehr wichtig. Gerade im Hobby-Bereich machen viele Leute immer wieder den Fehler, ihre Kaufentscheidung einzig und allein nach der Größe des Schwertes zu treffen. Hauptsache, groß muss die Säge sein.

Kettensägen Garten

Wer sich jedoch einmal näher mit der Materie beschäftigt, der wird schnell feststellen, dass es vielmehr auf den Verwendungszweck ankommt. Überlegt euch daher sehr genau, wofür die Säge später in eurem Garten eingesetzt werden soll.

Neben der klassischen Elektro-Kettensäge sowie Benzin-Kettensäge wäre die Akku-Kettensäge eine Option, über die es sich nachzudenken lohnt. Solch eine Säge vereint die Vorteile beider Antriebsformen.

Ich nutze bereits seit einigen Jahren solch eine Säge und kann hierzu sagen, dass diese für die meisten anfallenden Sägearbeiten vollkommen ausreichend ist. Wenn ihr euch auch noch ein Schnellladegerät sowie einen zweiten Akku dazukauft, dann erhöht sich die Einsatzdauer deutlich.

Eine Kettensäge kaufen, aber wo?

Die erste Anlaufstelle wäre hierbei der nächste Baumarkt in eurer Nähe. Dort könnt ihr euch die Kettensägen vorab anschauen. Das Angebot an Sägen ist allerdings von Baumarkt zu Baumarkt sehr unterschiedlich.

Kettensäge im Garten

So gibt es einige Märkte, welche nur ein sehr überschaubare Auswahl haben, während andere über eine breite Produktpalette verfügen. Heutzutage könnt ihr allerdings das Internet nutzen und euch vorab über das Angebot informieren. Es ist sogar möglich, die Verfügbarkeit in den Baumärkten abzurufen.

So könnt ihr beispielsweise eine Kettensäge online bei Toom bestellen, wo ich fündig geworden bin.

Auf jeden Fall möchte ich an dieser Stelle auch die Fachhändler der Markenhersteller wie STIHL, Dolmar, Husqvarna sowie ECHO empfehlen. Dort bekommt ihr eine ausführliche Beratung und könnt in der Regel die Sägen ausprobieren.

Birke als Brennholz

Mein Tipp: Wenn ihr mit eurer Kettensäge im Garten arbeitet, so achtet bitte auch immer an die Ruhezeiten. Dies gilt besonders für den Samstag, da viele während dieser Zeit ihre Sägearbeiten durchführen. Auf welt.de bin ich hierbei auf einen interessanten Artikel gestoßen.

Denke an deine eigene Gesundheit

Wenn ihr eine Kettensäge kaufen wollt, dann denkt auch immer an die dazugehörige Schutzkleidung. Diese besteht aus einer Schnittschutzhose, einem Schutzhelm, den Schnittschutzhandschuhen sowie festem Schuhwerk.

Die Investition sollte es euch auf jeden Fall wert sein, da ihr so für ausreichende Sicherheit sorgt, denn schließlich ist es eure eigene Gesundheit.

Wann lohnt sich der Kauf nicht?

Der Kauf einer Kettensäge lohnt sich dann nicht, wenn diese nur einmalig zum Einsatz kommen soll. Anschließend im Keller oder der Garage eingelagert wird und dort über die Jahre verstaubt. In solch einem Fall wäre das Mieten einer Motorsäge die bessere Wahl. Inzwischen bieten auch eine Vielzahl an Baumärkten diese Möglichkeit an.

Die Tagesmiete einer Kettensäge liegt meistens zwischen 40 und 50 Euro. Mag erst einmal nach viel klingen. Jedoch ist bei diesem Preis zu bedenken, dass man als Kunde in der Regel sehr hochwertige Sägen erhält, welche sonst im Kauf mehrere hundert Euro kosten würden.

Schreibe einen Kommentar