Babyplants für zu Hause, Terrasse, Balkon und Garten

Babyplants im Haus

Minipflanzen haben den Vorteil, dass sie wenig Platz benötigen. Gegenüber normalen Pflanzen lassen sich auf einer kleinen Fläche mehrere Arten unterbringen. Die kleinen Pflanzen benötigen auch einen kleinen Pflanzbehälter und lassen sich einfach zu Dekorationen einzusetzen.

Babyplants

Ein weiterer Vorteil der Babyplants, es können auch kleinere Zimmer mit Pflanzen ausgestattet werden. Normale Zimmerpflanzen, die aufgrund ihre Größe in kleinen Zimmern zu viel Platz benötigen, passen als Babyplants hinein. Philodendron als normale Topfpflanze benötigt viel Platz für das Blattwerk und einen großen Pflanzbehälter. Das Problem mit den Babypflanzen besteht nicht.

Babyplants auf Terrasse und Balkon

Durch die kleineren Pflanzen und Pflanzgefäße lassen sich ganze Landschaften gestalten. In einem größeren Pflanzgefäß, mit Sand gefüllt, kann mit dem Einsatz von mehreren Mini – Kakteengewächsen eine Wüstenlandschaft gestaltet werden. Es gibt unzählige Möglichkeiten aus Babyplants Kombinationen zusammenzustellen, selbst ein schmaler Blumenkasten lässt sich problemlos gestalten.

Babyplants im Garten

Sie eignen sich für Pflanzbehälter aller Art und sind ein echter Hingucker. Je nach Größe können sie zur Randbepflanzung eingesetzt werden.

Minipflanzen Garten

Frostfreie Jahreszeit

Bei Babypflanzen sollte darauf geachtet werden, ob sie winterfest sind. Die meisten sind Zimmerpflanzen und sollte weder Kälte noch extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt werden. Sollten es nicht Freilandpflanzen sein, ist ein geschützter Standort vor Starkregen, Wind und Durchzug angebracht. Eine Vielzahl von Pflanzen vertragen auch keine starke Sonneneinstrahlung und benötigen eine hohe oder niedrige Luftfeuchtigkeit.

Pflege von Babyplants

Die kleinen Pflanzen sehen hübsch aus, trotzdem ist es nicht vermeidbar, dass diese bei richtiger Pflege mit dem Wachstum beginnen. Je nach Art ist der richtige Standort und die Standortbedingungen wichtig. Wird die richtige Pflege nicht eingehalten, ist die Freude an den kleinen Pflanzen nur kurze Zeit. Um lange Freude an den Babyplants zu haben und diese nicht zu herkömmlichen Zimmerpflanzen heranwachsen, ist eine korrekte Pflege die Voraussetzung.

Die Pflanzen sollten nie direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden, indirektes Sonnenlicht ist ausreichend. Um zu vermeiden, dass die Pflanze nicht austrocknet, die Erde immer feucht halten. Staunässe sollte vermieden werden, damit die kleinen Wurzeln nicht faulen. Luftfeuchtigkeit spielt eine wesentliche Rolle, mit 60 % bis 70 % ist sie ideal. Bei Tropenpflanzen sollte die Luftfeuchtigkeit höher sein. Bei zu trockener Luft können die Blätter mit Wasser besprüht werden, die Wasserverdunstung über die Blätter verringert sich. Mehrere Pflanzen nebeneinander, je konstanter die Luftfeuchtigkeit. Auf wdr.de bin ich hierzu noch auf einen nützlichen Artikel gestoßen.

Umtopfen

Die Pflanzen haben immer wieder Wachstumsschübe, ein regelmäßiges Umtopfen ist ratsam. Das Pflanzbehältnis sollte nur etwas größer sein als das alte, das neue Behältnis sollte genug Raum für das Wachstum der Wurzeln haben. Abgetrocknete Wurzel abschneiden, im äußeren Bereich die Erde lockern und entfernen. Die Pflanzerde sollte den Ansprüchen der Pflanze entsprechen.

Minipflanzen Wohnung

Düngen

Ein zusätzliches Düngen ist durch das regelmäßige Umtopfen in frische Blumenerde nicht erforderlich. Zu viel Dünger kann zu erhöhten Wachstum führen, die Pflanze hätte schnell die Größe einer normalen Zimmerpflanze erreicht. Wächst die Pflanze nicht richtig oder es bilden sich gelbe Blätter, kann dies von Nährstoffmangel herrühren (abhängig von der Pflanzerde). Es gibt für die kleinen Pflanzen spezielle Dünger, herkömmliche Zimmerpflanzendünger sind im Mischungsverhältnis nicht zu empfehlen. Es könnte durch Überdüngung zu Schäden an der Pflanze kommen.

Gießen

Die Pflanzen sollten mit Regenwasser gegossen werden, herkömmliches Leitungswasser hat viele gelöste Mineralien, diese können zu starken Wachstum der Pflanzen führe. Leitungswasser kann mit destilliertem Wasser gemischt werden: 1 Teil Wasser mit 3 Teilen destilliertem Wasser.

Zubehör

Es gibt eine Vielzahl von Zubehör für die Pflege der Pflanzen. Pflanzensprüher, Pflanztöpfe, Gießkannen, Fensterbankhalterungen, Gartengeräte und anderes Zubehör mehr, alles geeignet für die Pflege der kleinen Pflanzen.

Tipp

Vor der Wahl der Pflanze sollte der Standort der Pflanze überprüft werden. Es ist einfacher eine Pflanze zu kaufen, die dem Standort und seinen Bedingungen angepasst ist, als den Standort der Pflanze anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.