Apfelbaum hat kleine grüne Raupen in Gespinsten

Kleiner Frostspanner auch Gemeiner Frostspanner genannt.

In den Blättern des Apfelbaumes befinden sich kleine Raupen und Gespinste. Diese Gespinst sehen in den meisten Fällen aus, dass sich in ihnen kleine schwarze Eier (wie schwarze Punkte) befinden. Es sind keine Eier, diese legt das Weibchen des kleinen Frostspanners in Rindenritzen ab, diese sind ca. 0,5 mm lang, länglich oval, ihre Farbe ist nach der Eiablage grün und verfärbt sich später ins dunkle orangerot.

Apfelbaum kleine grüne Raupen

Raupe

Die Raupen des Frostspanners können bis 25 mm lang werden, ihre Farbe ist grün. Auf den Rücken der Larve ist eine dunkelgrüne Längslinie zu sehen, weitere Linien sehen eher weißlich aus. Die Raupen lassen sich von anderen Raupen leicht unterscheiden, da sie bei der Fortbewegung einen regelrechten Katzenbuckel machen.

Das Weibchen des kleinen Frostspanners

Das Weibchen des Spanners kann nicht fliegen und muss zur Eiablage den Stamm emporklettern. Mitte Oktober beginnt die Eiablage, so sollten ab Mitte September Leimringe am Stamm angebrachte werden. Wer ganz sicher gehen will, kann diese noch zusätzlich um die dickeren Äste wickeln. Erklimmen die Weibchen den Stamm bleiben diese an den Leimringen kleben.

Maßnahmen gegen den Raupenbefall

Bei GartenBob.de findet man in der Kategorie Schädlinge & Krankheiten unter, Raupen an Obstbäumen fressen die Blätter ab, Informationen über die Raupenbekämpfung.

Zu Urgroßvaters Zeiten wurde kurz eine brennende Fackel an die Gespinste gehalten. Eine sehr wirkungsvolle Maßnahme, was den Brandschutz betrifft fraglich.

Schreibe einen Kommentar